hochbeet_cityfarm

Hochbeete – eine wunderbare Möglichkeit, das ganze Jahr über frisches Gemüse auf kleinstem Raum zu genießen

Hochbeete, egal ob waagrecht, so wie wir diese normalerweise kennen, oder senkrecht, sind eine wunderbare Möglichkeit, platzsparend zu gärtnern und auf kleinstem Raum das ganze Jahr über Gemüse anzupflanzen und zu ernten. Auf was Du achten musst, erfährst Du in folgendem Beitrag:

Das passende Hochbeet und die richtige Befüllung

Hochbeete können aus verschiedenen Materialien bestehen, wie zum Beispiel Holz, Metall, Stein oder auch aus Ziegeln. Es gibt sehr viele Möglichkeiten ein Hochbeet entweder dauerhaft oder nur auf Zeit zu bauen.

Die City Farm in Wien Augarten hat zum Beispiel ein Hochbeet aus langlebigem Cortenstahl. Apropos Langlebigkeit – auch das Beet ist mit einer dauerhaften Erdmischung aus Kompost und Gemüseerde befüllt. Natürlich kann man ein Hochbeet, so wie es meistens auf Zeichnungen zu sehen ist, ganz klassisch mit verschiedenen Schichten befüllen. Dabei kommt grobes Holz und Strauchschnitt ganz nach unten und oben drauf die Rasensoden mit grobem Kompost. Das A und O eines jeden Hochbeetes ist jedoch die Entstehung eines eigenen Bodenlebens.

wolfgang3
wolfgang1

Bepflanzung

Auf der City Farm werden die Hochbeete mit einer bunten Mischkultur bepflanzt, ganz nach dem Motto: „Was auf dem Teller gut zusammenpasst, passt auch im Beet gut zusammen“. So teilen sich Tomaten und Basilikum ein Beet, genauso wie Paprika und Kapuzinerkresse. Auch Auberginen und Petersilie ergänzen sich bestens, da Kräuter und Gemüse grundsätzlich perfekt zusammenpassen.

Der richtige Standort

Gemüse liebt die Sonne, daher sollte ein Hochbeet immer der Sonne nach ausgerichtet werden. Wenn es nach Süden, Südosten oder Südwesten ausgerichtet ist, profitiert das Gemüse vom vollen Kontakt mit der Sonne und wächst am schnellsten. Das Beet ist dann am ergiebigsten und ist somit auch ideal für die Selbstversorgung.

Vorteile

Hochbeete bringen einen unschlagbaren Vorteil mit sich – sie sind bequem. Du kannst ganz einfach auf Arbeitshöhe in einer angenehmen Körperhaltung anpflanzen, gießen und gärtnern. Küchenabfälle kannst Du sinnvoll verwenden, da diese den Pflanzen wichtige Nährstoffe für ein schnelles Wachstum liefern. Zudem sind Hochbeete auch sehr ertragreich und bieten die perfekte Möglichkeit, vor allem in der Stadt einen Schritt in Richtung Selbstversorgung aktiv zu werden.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Wolfgang Palme (City Farm Wien Augarten).
AT_watering3

Aus dem Garten geplaudert!

Kennst Du schon unsere neue Video-Reihe? Schau vorbei und erfahre mehr über das Thema "Ganzjahres-Salatbeet - Alles rund ums Hochbeet, vom "Aufbau", über die Bewirtschaftung (watering) bis zur Ernte".

YT_thumbnail
AT_watering3