Tomaten-Chutney

Tomaten-Chutney: Zwei kreative Rezeptvarianten

Gartenmagazin

Mit Tomaten-Chutney hast du eine Würzmarmelade, die perfekt mit Fisch, Fleisch und Käse harmoniert. Hier findest du zwei leckere Rezepte – eine fruchtige und eine kräftige.

Kräftiges Tomaten-Chutney-Rezept mit Ingwer und Schalotten

Wusstest du, dass die leckere Komponente für Fleischgerichte und mehr ursprünglich aus Indien stammt? Das erklärt ihre geschmacksexplosive Wirkung. Du kannst die Würzmarmelade aus allerlei Obst- und Gemüsesorten zubereiten.

Für das kräftige Tomaten-Chutney-Rezept mit scharfer Note benötigst du folgende Zutaten:

  • 500 Gramm Tomaten
  • 30 Gramm Ingwer
  • 5 Schalotten
  • 40 Gramm brauner Zucker
  • 1 halber Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel eingelegter grüner Pfeffer
  • 2 Nelken
  • 1 Teelöffel abgeriebene Bioorangenschale
  • 4 Esslöffel Balsamessig
  • 4 Esslöffel Anislikör

Und so einfach geht's: Nimm dir zunächst die Tomaten und Schalotten vor, häute und würfle sie. Bei den Tomaten gelingt das Häuten einfacher, wenn du sie kurz in eine Schüssel mit heißem Wasser gibst. Im nächsten Schritt schäle den Ingwer und hacke ihn fein. Nun vermischst du alle Zutaten in einem Topf, lässt die Masse kurz aufkochen und dann für etwa 35 Minuten köcheln. Gar nicht so aufwändig, oder? Fülle das fertige Chutney am besten in ein sterilisiertes Glas mit Schraubverschluss. Lass es abkühlen, bevor du das Gefäß verschließt. So bleibt die Würzmarmelade mit dem besonderen Esprit für mindestens vier Monate haltbar.

Fruchtiges Tomaten-Chutney mit Datteln

Tomaten-Chutney ist übrigens auch ein hervorragendes Mitbringsel zum Grill- oder Fondue-Abend mit Freunden. Peppe das Glas beispielsweise mit einer Schleife und einem selbst gebastelten Etikett auf.

Für die fruchtige Komponente im Tomaten-Chutney sorgen Datteln. Folgende Zutaten brauchst du für etwa vier Portionen:

  • 900 Gramm Tomaten
  • 150 Gramm entkernte Datteln
  • 1 Stück gehackte Knoblauchzehe
  • Frischer gehackter Ingwer (etwa 4 Zentimeter langes Stück)
  • 500 Gramm Zwiebeln
  • 260 Gramm brauner Zucker
  • 500 Milliliter Malzessig
  • 1 Teelöffel Senfkörner
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner

Gleiche Prozedur wie beim ersten Rezept: Häute und schäle die Tomaten und Zwiebeln und schneide sie in Würfel. Anschließend hacke die Datteln in große Stücke. Nun gibst du sämtliche Zutaten in einen Topf und garst die Mischung zunächst auf mittlerer Hitze. Rühre das Chutney so lange, bis es sich anfängt zu binden. Danach lass es etwa 45 Minuten köcheln. Fertig. Fülle die Fruchtmischung in entsprechende Gläser. Bis zum Verzehr musst du dich allerdings etwas gedulden. Damit sich alle Aromen vollends entfalten, solltest du das Tomaten-Chutney für mindestens einen Monat ruhen lassen.