Low maintenance pond - 1

So bauen Sie einen pflegeleichten Gartenteich

Gartenmagazin
Ein Gartenteich ist nicht nur ein herrlicher Anblick, mit den vielen verschiedenen Spezies, die sich im Wasser tummeln, bietet sich auch ein völlig neuer Blick auf Flora und Fauna. Es mag ambitioniert klingen, aber der Bau eines Gartenteichs ist gar nicht so schwierig, wie Sie denken…

Sicherheit geht vor!

Teiche sehen schön aus, bergen jedoch für kleine Kinder und Haustiere die Gefahr des Ertrinkens. Wenn das auf Ihren Haushalt zutrifft, sollten Sie den Gedanken an einen großen Teich besser auf später verschieben. Füllen Sie stattdessen einige flache Behälter mit Wasser, Pflanzen und Steinen. Dann können Sie ohne Bedenken die Natur in Ihren Garten einladen.

Beachten Sie auch, dass Ihr Gartenteich möglicherweise für Kinder und Haustiere aus der Nachbarschaft zugänglich sein könnte und errichten Sie dann gegebenenfalls zusätzliche Tore und Zäune.

Planung

Ziehen Sie bei der Auswahl der richtigen Stelle für Ihren Gartenteich auch in Betracht, wie er aussehen sollte und ob er zur Wartung leicht zugänglich ist. Markieren Sie die möglichen Umrisse mit einem Seil oder einer Schnur, so dass Sie eine Vorstellung von den verschiedenen Umrissen bekommen.

Denken Sie über Größe und Tiefe nach. Je größer ein Teich ist, desto einfacher kann er sich selbst reinigen, er bietet der Tierwelt ein stabileres Ökosystem und verdunstet langsamer in der Hitze. Andererseits bergen größere Teiche auch mehr Gefahren für Kinder und Haustiere, und deshalb könnte ein flacherer Teich die bessere Lösung sein.

Versuchen Sie hinsichtlich der Sonneneinstrahlung, eine Mischung aus Sonne und Schatten zu finden, weil dann das Algenwachstum gehemmt wird und die Pflanzen das Licht bekommen, das sie brauchen. Legen Sie ihn entfernt von Bäumen an, damit deren Wurzeln nicht gestört werden und der Teich sich im Herbst nicht mit Blättern füllt.

So legen Sie Ihren Gartenteich an

Die Form festlegen:
  • Nehmen Sie einen Spaten, um die Erde innerhalb des mit der Schnur markierten Umrisses auszuheben und graben Sie einige Zentimeter tief, um die erste, flache Schicht herzustellen. Bewahren Sie die Erde zur späteren Verwendung auf.
  • Mit einer Schnur legen Sie einen zweiten, kleineren Umriss innerhalb der ausgehobenen Fläche fest. Lassen Sie rundum einige Zentimeter für die spätere Randgestaltung als Pflanzfläche und für die Tierwelt frei.
  • Graben Sie innerhalb dieser flachen Zone einige Zentimeter tief, um die Tiefenzone des Teichs herzustellen.
  • Sorgen Sie an einer Seite des Teichs für ein leichtes Gefälle, damit Tiere, die ins Wasser fallen, leicht wieder hinausgelangen können.
Auskleiden und füllen:
  • Bereiten Sie das Loch vor, indem Sie alle Steine oder spitzen Gegenstände entfernen, die die Folie beschädigen können. Bedecken Sie den freigelegten Boden mit circa 6 cm Bausand und legen Sie als zusätzlichen Schutz einen Lage Teichvlies aus dem Gartencenter aus.
  • Verlegen Sie Ihre wasserdichte Teichfolie so, dass sie in die Konturen des Lochs passt und über die Ränder hinausreicht. Schneiden Sie sie so zu, dass sie am Rand des Teichs lediglich 20 bis 25 cm übersteht.
  • Heben Sie einige Zentimeter unterhalb des Randes der Folie einen Graben aus und drücken Sie die Folienränder hinein. Füllen Sie dann die Erde so ein, dass die Folie bedeckt ist.
  • Beschweren Sie die Ränder mit flachen Steinen oder Pflastersteinen und vergewissern Sie sich, dass Tiere hinein- und herauskommen können.
  • Verteilen Sie etwas von der zuvor ausgehobenen Erde als natürlichen Boden im Teich. Damit wird auch verhindert, dass die Folie in der Sonne ausbleicht.
  • Füllen SieWasser ein.
Alternative Vorgehensweise: Sie können sich für ein stabileres Fertigteichbecken aus dem Gartencenter entscheiden. Es mag schwieriger sein, ein Loch passend zur Form auszuheben, aber möglicherweise ist das für Sie einfacher, als das Erdreich auszuheben und die Folie einzupassen.
Low maintenance pond - 2

Pflanzen

Die Auswahl der Pflanzen für Ihren Gartenteich hängt davon ab, wie tief der Teich ist und wie viel Zeit Sie investieren möchten. Iris eignet sich sehr gut als Uferbepflanzung und einige Sorten – beispielsweise die Sumpf-Schwertlilienehmen überschüssige Nährstoffe aus dem Wasser auf.

Wasserlilien gibt es in unzähligen wunderschönen Formen und Farben, allerdings müssen sie in Körben ins Wasser gesetzt werden und sie sind sehr pflegeintensiv. Froschbiss ist eine pflegeleichte Alternative, die wie die Miniaturausgabe einer Wasserlilie wirkt. Allerdings kann sie schnell im Teich wuchern und deshalb sollten Sie ein Auge auf sie haben.
Low maintenance pond - 3

Tierwelt

Ein Gartenteich wird Ihren Garten mit völlig neuer Flora und Fauna bereichern. Nicht nur Frösche und Kröten werden sich wohlfühlen, sondern auch viele verschiedene Arten von Schnecken und Wasserinsekten. Und Sie werden vermutlich auch deutlich mehr Vögel sehen, die Insekten jagen und ein Bad nehmen. Kleintiere werden den Teich ebenfalls als Wasserquelle nutzen. Sorgen Sie daher für einen sicheren Zugang.

Um Ihren Gartenteich möglichst einladend zu gestalten, lassen Sie das Gras am Ufer wachsen, damit es der Tierwelt natürlichen Schutz bietet. Bauen Sie mit Steinen kleine Inseln, auf denen sich Frösche und Kröten ausruhen können.
Low maintenance pond - 4
Ein Gartenteich kann einen Garten bereichern. Beginnen Sie noch heute mit der Planung und freuen Sie sich auf die friedlichen Nachmittage, an denen Sie die vielen neuen Gäste in Ihrem Garten beobachten werden!