Do you love colour?

Sie lieben Farben? Gestalten Sie ein Blumenbeet!

Gartenmagazin

Ein farbenfrohes Blumenbeet gehört zum Schönsten, was ein Garten zu bieten hat. Sie haben unzählige Möglichkeiten, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Hier erfahren Sie Wissenswertes, das Sie beachten sollten. Ihrer Phantasie sind jedoch keine Grenzen gesetzt

Planen Sie Ihr Blumenbeet

Jede großartige Schöpfung bedarf zunächst der Planung. Es kann hilfreich sein, eine Skizze Ihres Garten anzufertigen, einschließlich permanenter Objekte wie Gebäude, Schuppen oder Bäume. Skizzieren Sie die Bereiche, in denen Sie ein Blumenbeet anlegen möchten. Notieren Sie sich dann an einem Tag mit für Ihre Region typischem Wetter die Anzahl der Sonnenstunden an den verschiedenen Standorten. Kategorisieren Sie diese folgendermaßen:

  • Volle Sonne (6 oder mehr Sonnenstunden pro Tag)
  • Halbsonnig/halbschattig (3-6 Stunden)
  • Lichter Schatten (beispielsweise das Licht unter großen sommergrünen Bäumen)
  • Vollschatten (weniger als 3 Sonnenstunden pro Tag)

Viele Blumen bevorzugen volle Sonne, weswegen ein solcher Standort – falls verfügbar – die richtige Wahl sein könnte. Volle Sonne am Morgen und am frühen Nachmittag ist ideal, weil Blumen so von maximalem Sonnenlicht profitieren, bevor es zu heiß wird. Auch wenn Vollschatten nicht ideal ist, bieten halbschattige oder halbsonnige Standorte immer viele Möglichkeiten.

Do you love colour 2

Auswahl

Die Auswahl der Blumen für das Blumenbeet macht am meisten Spaß. Hier erhalten Sie einige Vorschläge für die jeweiligen Lichtverhältnisse:

  • Goldene Sonnenblumen und intensiv purpurner Salbei gedeihen ebenso in voller Sonne wie Tulpen, die in nahezu jeder denkbaren Farbe angeboten werden. Duftwicken in atemberaubenden Blau-, Violett-, Rosa- und Weißtönen sowie Ringelblumen, Amaranth (Tausendschön) und Zinnien sind ebenfalls bestens geeignet. Volle Sonne ist auch ideal für duftende Rosen.
  • Ein halbsonniges Blumenbeet eignet sich bestens für Stiefmütterchen mit ihren einzigartigen Formen und unzähligen Farbvarianten, kombiniert mit zarten Veilchen. Fröhliche gelbe Narzissen sind herrlich im Frühling, während die an Gänseblümchen erinnernden Astern im Herbst für Farbtupfer sorgen. Die dichten Blüten der Pfingstrose muten wie gekräuselte Rosen an, und die kegelförmigen Blüten des Rittersporn verwandeln Ihr Blumenbeet in ein Meer aus Blau und Violett.
  • Wenn Sie im Schatten oder an Standorten mit lichtem Schatten pflanzen, gibt es einige schöne Waldblumen, wie Schneeglöckchen, Glockenblumen und Waldanemonen, die unter diesen Bedingungen gedeihen. Auch die strahlenden, wunderschönen Balkan-Windröschen (oben) mit ihren unzähligen fantastischen Farben sind einen Versuch wert.

Zusätzlich zum Bedarf an Sonnenlicht müssen Sie für Ihre Pflanzen auch den Bodensäuregehalt berücksichtigen. Besorgen Sie sich ggf. ein pH-Testkit im Gartencenter, um zu ermitteln, ob Ihr Boden für bestimmte Pflanzen geeignet ist.

Do you love colour 3

Vorbereitung

  • Kennzeichnen Sie zunächst den Rand Ihres Blumenbeetes mit Steinen, Holz oder anderen Materialien. Bringen Sie eine Lage Mulch um die Pflanzen aus, um Kanten zu betonen, den Boden feucht und Unkraut fern zu halten.
  • Entfernen Sie das Gras am Standort mithilfe einer flachen Schaufel oder legen Sie nasse Zeitungen oder Karton aus und warten Sie bis das Gras darunter abgestorben ist. Sollten Sie sich für diese Option entscheiden, müssen Sie ggf. bis zur nächsten Saison warten, bevor Sie pflanzen können.
  • Entfernen Sie große Steine und sonstigen Schutt.
  • Mischen Sie zur Bodenentwässerung und zur Anreicherung von Nährstoffen hochwertigen Kompost unter.
  • Prüfen Sie die Bodenentwässerung , indem Sie sorgfältig über Nacht wässern. Sollte der Boden am nächsten Tag noch immer sehr nass und schlammig ist, ist das ein Zeichen für schlechte Durchlässigkeit. Fügen Sie dann mehr Kompost hinzu und testen Sie erneut.

Wenn der Boden noch immer nicht ausreichend entwässert ist, sollten Sie andere Optionen erwägen. Sie können ein Hochbeet mit einem Holzrahmen anlegen oder sich für eine einfachere Lösung mit Pflanzkübeln und Behältern entscheiden. Sie sehen großartig aus und lassen sich leichter pflegen, als ein herkömmliches Blumenbeet.

Do you love colour 4

Pflanzen

Wenn die Pflanzzeit endlich gekommen ist:

  • Befolgen Sie die Anweisungen auf den Samenschachteln hinsichtlich Zeitpunkt und Standort für die Aussaat von Blumen.
  • Wenn Sie keine Geduld haben, können Sie im Gartencenter bereits gezogene Pflanzen kaufen!
  • Beachten Sie die volle Wuchshöhe der Pflanzen. Geben Sie Ihnen viel Raum und pflanzen Sie so, dass kleinere Pflanzen ausreichend Sonne erhalten und nicht verdeckt werden.

Pflege

  • Bewässerung kann kniffelig sein – auf die richtige Vorgehensweise kommt es an. Zu viel oder zu wenig Wasser kann für Pflanzen katastrophal sein. Achten Sie daher stets auf die Bodenfeuchte.
  • Wenn Sie keine Zeit haben, um Ihre Blumenbeete regelmäßig zu bewässern, sollten Sie über ein automatisch gesteuertes Bewässerungssystem nachdenken. Beispielsweise ermöglicht Ihnen das GARDENA Micro-Drip-System, exakt zu bestimmen, wann und wie viel Wasser Ihre Pflanzen erhalten sollen.
  • Mulchen Sie zwischen den Pflanzen, um das Unkraut jäten auf ein Minimum zu begrenzen.

Sollten Sie erstmalig ein Blumenbeet anlegen, erwartet Sie ein wunderbares Erlebnis, sobald sich die ganze Blütenpracht entfaltet. Pflanzen Sie für verschiedene Jahreszeiten, damit Sie die Pracht das ganze Jahr über genießen können.