Konifere

Wie kann ich meine 30 Jahre alte Konifere retten?

Gartenexperte

Ich habe eine Konifere, denke es ist ein kriechender Wacholder, welcher nur noch an den Triebspitzen grün ist. Alles andere ist abgestorben und braun. Kann ich den 30-jährigen Baum retten?

Die Antwort des GARDENA Gartenexperten

Für eine exaktere Stellungnahme sollte ich ein Bild der Pflanze gesehen haben. Soviel aber schon mal als pragmatische Antwort für Sie: Wenn die Pflanze dieses Alter hat und nur noch grüne Triebspitzen besitzt, dann hat sie ihre beste Zeit wohl hinter sich. Bei einem Rückschnitt ins alte Holz, treibt Kriechwacholder (welcher genau, das müsste man bestimmen) üblicherweise nicht sehr willig aus. Zumal man zeitgleich checken müsste, warum es an dem Standort zu den trockenen und braunen Trieben gekommen ist, die Sie beschreiben.

Wenn Sie einen Rückschnitt auf 30-40 Zentimeter probieren wollen, so sollten Sie den Wacholder Mitte/Ende März mit etwa 30 Gramm Volldünger pro Quadratmeter im Wurzelbereich der Pflanze düngen, damit der Austrieb angeregt wird. Sobald der Austrieb beginnt, reduzieren Sie den Wacholder auf besagtes Maß. Sollte die Pflanze dann noch Fitzelchen von Grün besitzen, erhöht das die Wahrscheinlichkeit, dass sie dort austreibt. Mit jeglichen Jungtrieben haben Sie dann "gewonnen", weil diese durch Rückschnitte wieder buschig werden und so die Pflanze im Laufe der nächsten Jahre wieder aufgebaut werden kann.