EM-Apfel-016-51cm.eps

Was fehlt meiner Azalee?

Gartenexperte
Sehr geehrter Experte, ich habe seit einigen Jahren an den Zweigen meiner Azaleen (gelb und orange) sich immer weiter ausbreitende Flechten. Ich gehe davon aus, dass die Sträucher dadurch geschädigt werden, denn das Längenwachstum ist sehr gering. Was kann ich dagegen tun?

Der GARDENA Gartenexperte

Die von Ihnen beschriebenen Flechten schaden den Pflanzen nicht unmittelbar, lieber Herr V., weil sie lediglich auf der Borke siedeln und nicht in irgendeiner Form in die Pflanze hinein wachsen (wie vergleichsweise Misteln es tun). Die Besiedelung von Gehölzen durch Flechten ist Anzeichen und Beleg hoher Luftfeuchte des Kleinklimas in Ihrem Garten. Kühle, Tal- und Höhenlage sowie etwaige Schattierung spielen dabei mit hinein.
Das bedeutet für Sie konkret: Wenn die Azaleen frei stehen, ist das Kleinklima eher der örtlichen Geographie geschuldet. So taucht das Phänomen bei frei stehenden Pflanzen eher in Höhenlagen, z.B. Mittelgebirgslagen, oder aber in schlecht durchlüfteten Tallagen auf. Wenn Ihre Azaleen demgegenüber nicht frei stehen, also von dichtem Bewuchs umgeben sind, dann empfiehlt es sich, für besseren Luftwechsel am Standort zu sorgen. Etwa durch Auslichten der Rahmenbepflanzung, so dass Luftfeuchte besser abziehen kann. In einen Auslichtungsschnitt kann die Pflanze selbst mit einbezogen werden, Azaleen sind schnittverträglich.
Dass Ihre Azaleen einen nur geringen Längenzuwachs haben, ist nicht direkt ihrem Flechtenbewuchs zuzuschreiben. Eher ist beides zusammen betrachtet der Hinweis darauf, dass die Pflanzen kühl und schattig stehen (wiederum: zu dichter Rahmenbewuchs?). Wenn die Azaleen einen feuchten Fuß haben, mögen sie durchaus den hellen Halb- und Wechselschatten, sogar zeitweilig (nicht trocken heiße) sonnige Standorte. Insofern rate ich zur beschriebenen Auslichtung, aber auch zur Düngung der Azaleen mit Rhododendrondünger. Desgleichen habe ich immer wieder positive Erfahrungen mit der Bodenkur Rhodo-Vital gemacht, um ältere Rhodos und Azaleen wieder in Schwung zu bringen. Lediglich wenn Ihre Azaleen schon sehr alt sind und vergreist, dann ist es völlig normal, dass sie keine kräftigen Langtriebe mehr ausbilden. Aber auch hier kann besagte Bodenkur Ihre Pflanzen noch einmal spürbar aufpeppen. 

© anrymos / Fotolia.com