Peach Tree

Wie schneidet man einen Pfirsichbaum zurück?

Gartenexperte
Wir benötigen einige Tipps zum Schneiden von Pfirsichbäumen. Wie macht man das am besten?

Die Antwort des GARDENA Gartenexperten

Entfernen Sie zunächst alles tote und erkrankte Holz aus dem Pfirsichbaum. Schneiden Sie danach alles nach innen wachsende Geäst heraus. Streben Sie rundherum um den Stamm verteilt etwa fünf Tragäste an. Diese sollen sich so verzweigen, dass sie einen insgesamt lockeren Kronenaufbau des Pfirsichs bedeuten, bei dem sich gegenseitig nichts im Weg steht. Verfolgen Sie nach Ihrem Schnitt Austrieb und Wundheilung am Gehölz und lernen Sie daraus für künftige Schneidearbeiten. Ein Gärtner Sprichwörter besagt: „Durch den korrekt geschnittenen Obstbaum kann der Gärtner den Hut werfen“.

Speziell beim Pfirsichschnitt ist aber noch auf die Unterscheidung zwischen echten und falschen Fruchttrieben zu achten. Nur echte Fruchttriebe tragen nämlich Qualitätsfrüchte. Keine Angst, so kompliziert ist das gar nicht:

Falsche Fruchttriebe haben an der Basis ein paar Blattknospen (spitze Knospen), ansonsten am Zweig hauptsächlich Blütenknospen (runde Knospen). Schneiden Sie falsche Fruchttriebe bis auf zwei Blattknospen zurück. Diese treiben dann aus und bilden z. B. wiederum einen falschen Fruchttrieb und einen echten. Den falschen kürzen Sie abermals auf zwei Knospen ein, den wahren lassen Sie Früchte tragen.

Wahre Fruchttriebe haben spitze Blattknospen mit links und rechts davon je einer Blattknospe. Diese Triebe bilden lohnende Fruchterträge, weswegen es die wahren Fruchttriebe beim Schnitt des Pfirsichbaums zu fördern gilt. Falls vom Kronenaufbau her nötig, kann man sie einkürzen, ansonsten lässt man sie einfach tragen. Nach der Ernte schneiden Sie den wahren Fruchttrieb auf die stammnächste Verzweigung zurück, die er den Sommer über gebildet hat. Diese belassene Verzweigung kürzen Sie dann noch auf zwei Knospen ein. Treiben diese Knospen später aus, schauen Sie sich einfach an, ob wahre oder falsche Fruchttriebe daraus geworden sind und verfahren damit dann jeweils wie beschrieben.