Pflastersteine kurz- und langfristig säubern

Gartenexperte
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor zwei Jahren eine neue Bepflasterung vorgenommen, da das alte Pflaster mit Flechten übersät war. Was kann ich zur Abhilfe, Säuberung des Pflasters tun?

Der GARDENA Gartenexperte

Akute Abhilfe verschaffen bei geringer Vermoosung / Veralgung das Abbürsten mit der Stahlbürste (gibt´s auch als Langstielgerät) und bei stärkerer Vermoosung / Veralgung das Abstrahlen mit dem Dampfstrahler. Für diese Geräte gibt es auch Bürstenköpfe. 

Langfristige Abhilfe ist nur dann zu erwarten, wenn die betreffende Gartenstelle ausreichend trocken und besonnt ist. Mangelhaft belüftete Schattenlagen werden also immer wieder dazu neigen zu vermoosen oder zu veralgen. Versickerungspflaster sowie solche mit etwas breiterer Splittfuge helfen, Oberflächenwasser zügiger in den Untergrund abzuleiten. Da aber die wenigsten Gartenbesitzer Pflaster und Platten neu verlegen möchten ist es mitunter schon zumindest hilfreich, wenn auch nicht in allen Fällen komplett problemlösend, die Gartensituation besser zu belüften. 

Dazu schneidet man den rahmenden Gehölzbestand zurück und lichtet ihn aus, nimmt dabei möglicherweise zu dicht stehende Pflanzen zum Teil ganz heraus. Das sorgt dann in vielen Fällen schon für bessere Luftbewegung und Sonnenbestrahlung, also damit für schnelleres Abtrocknen der zur Vergrünung (Vorsicht, Rutschgefahr!) neigenden Bodenbeläge.