Shanghai

Gesehen in Shanghai

Balconista

Diese Idee habe ich bei einer Balconista in Shanghai gesehen und sofort beschlossen, es auch gleich auszuprobieren, wenn ich wieder in Deutschland bin.

Ihr fragt Euch jetzt vielleicht was das ist? Das ging mir genauso.

Hierbei handelt es sich um eine Süßkartoffel - für mich ist es aber ein Gesamtkunstwerk! Die Süßkartoffel sieht - mit dem richtigen Glas - dekorativ aus und farblich ist sie, mit den lila Austrieben und den grünen Blättchen, eine Wucht.

Außerdem kann man die Blätter essen, sagt jedenfalls die Balconista aus Shanghai. Das geht sowohl roh (im Salat - ähnlich wie Wildkräuter) oder auch gegart (ähnlich wie junger Blattspinat).

Und es ist ganz einfach nachzumachen.

Dazu braucht man:

  • Ein dekoratives Glas (Achtung die Öffnung muss gut um die Süßkartoffel schließen)
  • Eine Süßkartoffel
  • Wasser
  • Ca. 8 Wochen Geduld, bis man die ersten Ergebnisse sieht

Das Glas mit Wasser füllen. Die Süßkartoffel probeweise auf die Öffnung setzen. Zwischen der Süßkartoffel und dem Wasser soll ein Abstand von ca. 3 cm sein.

Wenn der Abstand stimmt, muss die Süßkartoffel mit leichtem Druck in die Öffnung des Glases gesteckt werden, damit es luftdicht abgeschlossen ist.

Jetzt heißt es Geduld haben und ca. 8 Wochen abwarten.