Weihnachtsbäume

Bei Weihnachtsbäumen liegt die Schönheit eindeutig im Auge des Betrachters. Nordmanntanne, Blaufichte, Seidenkiefer, Douglasie ─ welchen Weihnachtsbaum wählt man am besten? Grundsätzlich gilt: Im Handling sind Tannen angenehm, weil sie kaum Nadeln verlieren und nicht piksen. Douglasien sind hübsch, aber sie haben weiche Zweige, die sich unter der Last des Bauschmucks schon mal nach unten biegen können. Wer sich in seinen Wohnräumen echten Weihnachtsbaumduft wünscht, der wählt eine ganz einfache Rotfichte: Ihr Harz ist ein herrlicher Weihnachtsduft.

Weihnachtsbäume im Topf 

Seit einigen Jahren gibt es auch Weihnachtsbäume im Topf zu kaufen. Diese haben den Vorteil, dass man sie nach Weihnachten im Garten einsetzen kann. Leider funktioniert dies aber nicht immer wie gewünscht. Um den Weihnachtsbaum wieder erfolgreich in die Natur zu reintegrieren, solltest Du ein paar wichtige Punkte beachten. Plane genügend Umgewöhnungszeit sowohl von draußen nach drinnen als auch von drinnen nach draußen ein. Meist sind ein paar Tage an einem frostfreien und windgeschützten Ort ohne zu viel Sonneneinstrahlung ausreichend. Im Haus solltest Du einen eher kühlen Standort wählen und darauf achten, dass der Wurzelballen nicht austrocknet. Hier gilt also: Gießen nach Bedarf!

weihnachtsbaum_topf1
weihnachtsbaum

Aufbewahrung des Weihnachtsbaums 

Bewahre Deinen Weihnachtsbaum bis zum Heiligen Abend am besten kühl im Freien oder in der Garage auf. Frischefreundlich sind Christbaumständer mit der Möglichkeit, sie mit Wasser zu befüllen. Anwenderfreundlicher sind Christbaumständer mit über ein Pedal bedienbarer Klemmfunktion: reinstellen, fixieren, fertig. Lass Dir am besten schon beim Weihnachtsbaumhändler den Stamm Deines Baumes auf den Durchmesser Deines Christbaumständers passend zusägen, um daheim nicht selbst mit Säge und Beil hantieren zu müssen!

Entsorgung / Zweite Chance

Spätestens zu Maria Lichtmess werden die meisten Weihnachtsbäume entsorgt. Auch hier gibt es einige Möglichkeiten, aber niemals darf der Baum zurück in den Wald! Wichtig ist, dass der Weihnachtsbaum komplett abgeschmückt und ohne jegliche Dekoration sein muss.

Du kannst Deinen Weihnachtsbaum beim nahegelegenen Wertstoffsammelzentrum oder Kompostwerk entsorgen. Manche Gemeinden bieten auch Termine für die Abholung sowie eigene Sammelstellen für die alten Weihnachtsbäume an.

💡 Tipp: Du kannst mit Deinem ausgedienten Weihnachtsbaum auch noch Gutes tun. Viele Zoos und Reiterhöfe erfreuen sich über die Weihnachtsbäume, da diese bei den Tieren zum Spielen und Knabbern sehr beliebt sind. Bitte achte aber darauf, dass die Bäume dafür nicht behandelt sein dürfen!
weihnachtsbaum_elefant