Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Verbannen Sie Maulwürfe von Ihrem Rasen

Maulwürfe sind sehr nützliche Tiere, da Sie Schädlingslarven von Dickmaulrüssler, Maikäfer und Wiesenschnaken verspeisen und somit den Boden gesund halten. Wer die Gartenbudler dennoch vertreiben möchte bekommt hier eine Übersicht:

Maulwurf oder Wühlmaus? Dies finden Sie heraus, indem Sie einen Haufen öffnen. Ist er in wenigen Minuten bis in 6 Stunden wieder geschlossen, handelt es sich hierbei um eine Wühlmaus. Wie Sie bei einer Wühlmaus vorgehen können Sie unserem anderen Artikel entnehmen.

Beim Vertreiben der kleinen Gartenbuddler bitte den Naturschutz beachten! Laut Bundesnaturschutzgesetz dürfen Sie Maulwürfe nicht fangen oder töten. Tierschutzgerecht vergrämen dürfen Sie sie aber. Daher machen Sie es sich zum Nutzen, dass Maulwürfe sich wegen ihrer gut ausgeprägten Sinnesorgane schnell durch Geräusche, Gerüche und Erschütterungen gestört fühlen. 

Maulwürfe mit Gerüchen stören
Als geruchsbelästigende Hausmittel gegen Maulwürfe dienen traditionell saure Milch, Hundehaar, angeschnittene Speisezwiebeln oder Knoblauchzehen, Holunder-, Rosenblüten-, Pfefferminz- oder Lorbeerblätter in deren Gängen. Handelspräparate hingegen, setzen sehr wirksam auf Zitronenöl. Die Duftträger regelmäßig erneuern, bis die Grabowskis keine neuen Haufen mehr bilden. 

Maulwürfe mit Schallwellen stören
Graben Sie eine Glasflasche schräg in den Boden ein. Der Wind erzeugt im Flaschenhals einen Ton, den der Maulwurf als störend empfindet. Im Fachhandel erhältlich: Windräder, die einen quietschenden Ton erzeugen und elektronische Geräte, die hochfrequente, für den Menschen aber nicht wahrnehmbare Störtöne erzeugen. 

Maulwürfe mit Bodenerschütterungen stören
Meist hilft es, eine betroffene Rasenfläche häufig und intensiv zu nutzen - solche Störungen mögen Maulwürfe nicht. 

Wenn Sie den Störenfried losgeworden sind, zerstören Sie so weit möglich leer gewordene Maulwurfsgänge! Andernfalls ziehen darin gerne Wühlmäuse ein!

Kommentare