Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Obst sicher ernten und optimal einlagern

Mit den richtigen Tipps wird die Obsternte zum Kinderspiel. Optimal eingelagert, halten sich die Früchte eine ganze Weile, um sie nach und zu verarbeiten.

Die sichere und einfache Ernte von Früchten hoch oben am Baum

Um auch die höher am Baum gewachsenen Früchte ernten zu können, bietet sich als sichere Alternative zur bekanntlich nicht ungefährlichen Leiter stattdessen ein Obstpflücker an. Erfassen Sie den Stiel der Frucht am Baum mit dem Zwischenraum zweier Zacken der Pflückkrone des Pflückers. Mit einem leichten Ruck am Teleskopstiel des Obstpflückers, landet die Ernte schnell und einfach im Fangbeutel, ohne Schaden zu nehmen.

Das Obstlager regelmäßig kontrollieren

Die Erntezeit der Kernobstarten Apfel, Birne und Quitte reicht in der Regel von Juli bis November. Optimal lagern Sie es in einem frostfreien, luftfeuchten Raum, bei etwa 2 bis 5 Grad Celsius. Es empfiehlt sich, das Obstlager regelmäßig auf faulendes Obst hin zu kontrollieren, da das auch die anderen gelagerten Früchte anstecken kann. Daher sollte auch kein Fallobst eingelagert werden, dieses verwendet man als erstes und unmittelbar nach dem Einsammeln.

Experten-Tipp

Zur Aufbewahrung eignen sich am besten Regale, auf denen die Früchte nicht zu dicht nebeneinander mit dem Stiel nach oben liegend gelagert werden. Vermeiden Sie von der Ernte über den Transport bis zur Einlagerung Druckstellen am Obst. Diese führen rasch zur Obstfäule.

Kommentare