Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Moos aus Plattenfugen entfernen

Moos lässt sich mit den richtigen Tricks nicht nur einfach entfernen. Es können auch Maßnahmen ergriffen werden, um ihm vorzubeugen.

Die Fugenreinigung

Sofern keine angrenzenden Pflanzen dadurch Schaden nehmen, die Fugen zunächst vorsichtig mit kochend heißem Wasser übergießen. Am nächsten Tag lässt sich das abgestorbene Moos einfach mit einer Fugenbürste entfernen.

Fugen einsanden

Moos findet in feuchten und schattigen Fugen einen idealen Standort. Um sein Wachstum zu verhindern, die Fugen saisonal abwechselnd mit Sand und Split neu befüllen. So werden nicht nur Moossporen und Unkrautsamen regelmäßig entfernt, sondern wird auch das bessere Abfließen von Oberflächenwasser erreicht. Das entzieht dem Moos eine entscheidende Wachstumsgrundlage.

Experten-Tipp

Salz(wasser) ist zur Moosbekämpfung ungeeignet, weil Salz sich leicht im Boden anreichert und ihn schädigt. Deshalb sollte auf diese Substanz verzichtet werden. Essig jedoch stellt hierbei kein Problem dar, da dieser organisch ist und sich schnell zersetzt.

Kommentare