Lavendel

Lavendel-Rezepte: Eis und Limonade selber machen

Gartenmagazin

Die Provence schmecken – mit einem Lavendel-Rezept ist das überhaupt kein Problem. Die lilafarbene Zierpflanze passt nämlich vorzüglich zu Eis und Limonade. Der Beweis: Zwei besonders deliziöse Rezepte mit weiteren fruchtigen und betörenden Komponenten.

Lavendel-Rezept für eine Limonade

Schon seit der Antike weiß man um die besondere Wirkung des Lavendels. Als ätherisches Öl eingesetzt lindert die Pflanze Krämpfe, hilft bei Kopfschmerzen und nervöser Unruhe. Sie riecht gut – und sie schmeckt auch so. Lasse den Abend beispielsweise mit einer leckeren Lavendel-Limonade auf dem Balkon ausklingen.

Dafür brauchst du nur wenige Zutaten, unter anderem natürlich deine Lavendelblüten vom Balkon. Die Zutatenliste im Detail:

  • 1 Liter Wasser
  • 1 Biozitrone
  • 3 Esslöffel frische oder getrocknete Lavendelblüten
  • 250 Gramm Kristallzucker

Außerdem zum Servieren:

  • 500 Milliliter Mineralwasser zum Aufgießen
  • 4 Eiswürfel

Das Lavendel-Rezept ist kinderleicht umzusetzen: Gib zunächst das Wasser und den Zucker in einen Topf und füge den Saft der Zitrone hinzu. Lasse die Mischung kurz aufkochen und stelle den Topf beiseite. Jetzt kommt die Hauptdarstellerin der Limonade ins Spiel: Gib die Lavendelblüten hinzu und verrühre sie gut. Lasse den Saft erkalten, vergiss aber nicht, immer wieder mal umzurühren, damit sich die Aromen besser entfalten. Anschließend gieße die Lavendel-Limonade durch ein feines Sieb. Zu guter Letzt füllst du die Limo in die Gläser und gießt sie mit Mineralwasser auf. Die Eiswürfel sorgen für zusätzliche Erfrischung.

Lavendel küsst Orange im eiskalten Mantel

Lavendel lässt sich hervorragend mit Früchten kombinieren, beispielsweise mit Orangen.

Für ein eisiges Lavendel-Rezept benötigst du:

  • 5 Stängel Lavendel
  • ein Viertel einer unbehandelten Orange
  • 3 Eigelbe
  • 450 Milliliter Schlagsahne
  • 2 Esslöffel Lavendelhonig
  • 120 Gramm Zucker

Die gute Nachricht: Um Lavendel-Eis herzustellen, brauchst du keine Eismaschine. Wasche zunächst die Lavendel-Stängel und schüttle sie trocken. Anschließend gib sie zusammen mit der Orangenschale, der Sahne und dem Zucker in einen Topf und lässt die Mischung unter Rühren kurz aufkochen. Nun passiere die Sahnemischung durch ein Sieb in eine Schüssel. Stelle sie beiseite und schlage die Eiergelbe in einem Mixer auf. Dann gieße die Sahne nach und nach unter fortwährendem Schlagen hinzu. Hat die Sahne-Eis-Mischung die gewünschte Konsistenz, dann gib sie zurück in den Topf und ziehe sie auf dem Herd zur Rose ab. Sprich, dicke sie unter Rühren und Zugabe von Hitze an. Am Ende hast du eine cremige Masse.

Diese wandert anschließend in eine rechteckige, vorgekühlte Form, die du für fünf Stunden im Gefrierfach lässt. Aufgepasst: In der ersten Stunde solltest du die Eismischung noch alle 20 Minuten durchrühren. Ist die Zeit vorüber, dann tauche die Form kurz in heißes Wasser, um das Eis einfacher aus der Form zu stürzen. Schneide das Lavendel-Eis abschließend in gleichgroße Stücke und richte es auf einer Platte mit Lavendelzweigen an. Noch ein bisschen Lavendelhonig auf das Eis träufeln und der Genuss ist perfekt.