Gurken Relish

Gurken-Relish: 2 Rezepte für Hamburger, Hot Dogs und mehr

Gartenmagazin

Hamburger, Sandwiches und Hot Dogs munden Klein und Groß. Zur wahren Delikatesse werden die Snacks aber mit einem leckeren Gurken-Relish. Die Sauce bringt den entscheidenden Hauch Würze in die Gerichte. Hier findest du zwei Rezept-Varianten.

Gurken-Relish-Rezept: Pure Würze

Diese Gurken-Relish-Rezeptur besteht neben dem grünen Gemüse vor allem aus vielen süßen Komponenten. Hier eine Übersicht der Zutaten, die du für zwei Portionen der leckeren Würzsauce benötigst:

  • 1 Mini-Gurke (etwa 150 Gramm)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 reife Aprikosen (etwa 100 Gramm)
  • eine halbe rote Chilischote
  • 2 Esslöffel Weißweinessig
  • 1 Esslöffel Zucker
  • Salz

Das Gurken-Relish-Rezept ist fix zubereitet. Die größte Arbeit besteht darin, die Zutaten zurechtzuschneiden. Beginne mit der Zwiebel, die du sehr fein würfelst. Danach schäle die Gurke, halbiere sie längs und entferne die Kerne mit einem Teelöffel. Anschließend schneide auch die Gurkenhälften in kleine Würfel. Nun befreie noch die Aprikosen vom Stein und würfele auch die Früchte klein. Zum Schluss fehlt nur noch die Chilischote: Entkerne sie und hacke sie in feine Stücke.

Jetzt bist du fast fertig: Mische alle Ingredienzen in einer Schüssel zusammen mit Zucker und Weißweinessig und lasse das Relish zehn Minuten ziehen. Jetzt fehlt nur noch eine Prise Salz und du kannst deinen würzigen Begleiter genießen.

Cucumber Relish

Paprika-Gurken-Relish-Rezept: So geht's

Für dieses Gurken-Relish-Rezept benötigst du einige Zutaten, die da wären:

  • 1 Salatgurke (etwa 800 Gramm)
  • 200 Gramm Schalotten
  • 3 säuerliche Äpfel (etwa 400 Gramm)
  • 4 grüne Paprikaschoten (etwa 750 Gramm)
  • 1 Stück Ingwer (etwa 75 Gramm)
  • 1 grüne Chilischote
  • 75 Milliliter Apfelessig
  • 2 Esslöffel Senfkörner
  • 100 Gramm süßer Senf
  • 125 Gramm brauner Zucker
  • 1 Esslöffel scharfes Currypulver
  • 1 Esslöffel Salz


Verfahre bei der Gurke wie beim obigen Rezept: schälen, längs halbieren und entkernen. Weiterhin putze die Paprikaschote, viertele sie, schäle die Schalotten, viertele die ungeschälten Äpfel und entferne das Kerngehäuse. Alles beisammen? Dann würfele das Gemüse in grobe Stücke und vermische die in einer Schüssel. Anschließend püriere eine Hälfte des bunten Allerleis fein und die andere Hälfte nur grob. Die cremige Mischung wandert danach in einen hohen und weiten Topf.

Jetzt nimm dir die geputzte Chilischote vor: Hacke sie in feine Stücke, schäle außerdem den Ingwer und reibe ihn fein. Nun mische beide Scharfmacher mit Senfkörnern, Senf, Essig, Salz und Zucker unter das Püree im Topf. Jetzt kannst du dich ausruhen, während du das Relish bei milder Hitze eineinhalb Stunden einkochen lässt. Oder genauer: So lange, bis fast die komplette Flüssigkeit verdampft ist. Denke daran, zum Ende hin, öfter umzurühren, damit deine Sauce nicht anbrennt. Fünf Minuten vor Garzeitende mischst du noch das Currypulver unter.

Das war's! Fülle das Gurken-Relish am besten in sterilisierte Gläser und verschließe sie fest. So bleibt dein Würzwunder – vorausgesetzt, du bewahrst es dunkel und kühl auf – bis zu sechs Monate haltbar.