10-gartengeraete

10 Gartengeräte, die keinem Gärtner fehlen sollten

Gartenmagazin

Sie brauchen keinen riesigen Bestand, aber mit den richtigen Gartengeräten wird die Pflege Ihres Gartens deutlich einfacher. Hier sind 10 unentbehrliche Geräte.

1. Handschuhe – das Wichtigste für den Garteneinsatz?

Wenn Sie versuchen, mit blanken Händen Brennnesseln auszureißen oder dornige Büsche zurückzuschneiden, werden Sie verstehen, weshalb Handschuhe die Liste anführen. Selbst recht harmlos wirkende Pflanzen können Juckreiz und Rötungen auf den ungeschützten Händen hinterlassen. Die längere Verwendung von Handgeräten kann Ihren Händen durch Druck und Reibung schaden. Investieren Sie in ein Paar Handschuhe, so dass Sie selbst vor den dornigsten Brombeeren geschützt sind, dann macht die Gartenarbeit wesentlich mehr Spaß.

2. Pflanzkelle

Wenn es ans Pflanzen geht, ist eine Pflanzkelle unerlässlich. Stellen Sie sich beim Kauf vor, Sie würden hartnäckige Unkräuter ausgraben, und fragen Sie sich dann, ob diese Kelle wirklich die richtige ist. Und wie für alle Gartengeräte gilt auch hier, dass sie sauber gehalten und trocken aufbewahrt werden muss, damit sie nicht rostet.

08950-20-L-008

3. Unkrautgabel

Die Unkrautgabel ist ein unentbehrliches Gartengerät, denn mit ihr lässt sich harte, klumpige Erde aufbrechen und krümeliger Kompost untermischen, so dass eine Konsistenz erreicht wird, in der Ihre Pflanzen gedeihen.

4. Schaufel

Wenn Sie viel graben müssen, würden Sie mit einer Pflanzkelle vermutlich den ganzen Tag dafür brauchen. Mit einer langstieligen, spitz zulaufenden Grabeschaufel erledigen Sie die Arbeit in einem Bruchteil der Zeit. Dieses Gartengerät muss hochwertig und robust sein, weil viel Druck auf den Stiel ausgeübt wird.

5. Grabegabel

Eine Grabegabel ist die größere langstielige Version der Unkrautgabel, mit geraden anstelle der winkligen Zinken. Verwenden Sie sie, um die Erde großflächig zu lockern oder den harten Boden vor dem Graben aufzubrechen.

6. Rechen

Rechen sind wesentlich vielseitiger als man denkt. Er ist nicht nur die beste Lösung, um Blätter und Zweige vom Rasen zu entfernen, er eignet sich auch zum Aufbrechen von Erde und dem Planieren von Beeten. Sie haben die Wahl zwischen Rechen mit geradem Kopf oder Blattrechen mit längeren, leichteren Zinken.

03178-20-L-002-15cm

7. Gartenscheren

Scheren gehören zu den Gartengeräten, die Sie am häufigsten verwenden werden. Ganz egal, was Sie im Garten tun, Sie werden vermutlich immer Pflanzen sehen, die zurückgeschnitten werden müssen. Eine hochwertige, scharfe Schere hat viel Schneidkraft und kann Stiele oder Zweige bis zu 2 cm schneiden. Versuchen Sie nicht, etwas Dickeres damit zu schneiden, weil sie dann eventuell stumpf wird oder zerbricht. Wenn Sie Rosen haben, dann schneiden Sie die welken Blüten mit der Schere ab. Dies regt zu neuem Wachstum von Blüten an.

Berlin Shooting 137

8. Hochentaster mit langen Griffen

Es handelt sich um Scheren mit langen Griffen, die sehr praktisch sind, um in Bäume oder Hecken hinaufzureichen. Die Klingen sind ebenfalls länger und stärker und deshalb können, je nach Modell, Zweige bis 5 cm Durchmesser geschnitten werden.

9. Grasschere

Mit dieser Schere schneidet man keine einzelnen dicken Stiele, sondern mehrere Stängel auf einmal. Sie eignet sich insbesondere für das Zurückschneiden von Hecken und langem Gras oder das Auswelken von Blüten bei Pflanzen mit dünneren Stielen.

10. Rasenmäher

Egal, wie groß der Rasen ist, ohne Rasenmäher ist die Pflege schwierig. Rasenmäher werden in allen Formen und Größen angeboten, von Handmähern bis zu elektrischen Hi-Tech-Modellen. Wenn Sie sich das Leben leichter machen wollen, dann nehmen Ihnen hochmoderne Lösungen wie der GARDENA Mähroboter SILENO die ganze harte Arbeit ab.

 

10 garden tools every gardener should have

Welche Gartengeräte Sie auch kaufen mögen, investieren Sie in hochwertige Produkte, die wirksam und bequem zu bedienen sind. Mit guter Pflege und der richtigen Aufbewahrung werden sie Ihnen viele Jahre gute Dienste leisten.