Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Wie kann ich den GARDENA Mähroboter starten und stoppen?

Sobald die Anlage installiert ist und die Kalibrierung durchgeführt wurde, starten Sie den GARDENA Mährobter einfach, indem Sie auf die Start-Taste am Bedienfeld drücken und die Abdeckung des Bedienfeldes schließen. Um ihn zu stoppen, drücken Sie einfach die rote Stop-Taste und die Abdeckung des Bedienfeldes wird automatisch geöffnet.


Muss ich das Begrenzungskabel des Mähroboters eingraben?

Nein, das Begrenzungskabel kann auf den Boden gelegt und mit den mitgelieferten Haken fixiert werden. Nach einigen Wochen wird das Kabel im Rasen eingewachsen sein. Ein guter Tipp: um den Draht so nah wie möglich am Boden zu verlegen zu können, sollte das Gras vor der Installation so kurz wie möglich geschnitten werden.

Wenn Sie vorhaben Ihren Rasen weiterhin zusätzlich zu vertikutieren oder zu lüften, sollte das Kabel ca. 5-20 cm tief im Boden vergraben werden.


Wie stelle ich die Schnitthöhe ein?

Es ist sehr leicht, die Schnitthöhe einzustellen. Öffnen Sie den Deckel des Bedienfeldes und drehen Sie den Knopf der Höhenverstellung. Sie können eine Höhe zwischen 2-5 cm wählen.


Wie lange dauert es, die Accus wieder aufzuladen?

Der GARDENA Mähroboter fährt automatisch zur Ladestation und lädt abhängig vom Modell ca. 60-90 Minuten. Nach vollständiger Aufladung startet der Mäher wieder automatisch, insofern er so programmiert wurde.


Ungefähre Ladezeit:

GARDENA R40Li und R70Li: 60-90 Minuten


Wie lange braucht der GARDENA Mähroboter, um den Rasen zu mähen?

Das Prinzip des GARDENA Mähroboter ist es, kontinuierlich den Rasen zu mähen, so dass das Rasen immer frisch gemäht ist. Die Frage "Wie lange dauert es den Rasen zu mähen" ist abhängig von der Größe und der Komplexität der Rasenfläche. So benötigt der Mäher z.B. für eine 300m² große Rasenfläche nur eine Betriebszeit von ca. 10 h am Tag. In dieser Zeit entscheidet der Mäher selbst wann er mäht oder lädt. Sie können zwei Start und Stoppzeiten programmieren. Bsp: 7:00 - 12 Uhr und 15:00 - 20:00 Uhr. Weitere Beispiele finden Sie in der Betriebsanleitung oder auf unserer Website.


Wie arbeitet der GARDENA Mähroboter und woher weiß er, wohin er fahren muss?

Der Arbeitsbereich ist durch einen Begrenzungskabel definiert. Diesen können Sie mit einem Weidezaun für ein Schaf vergleichen. Der GARDENA Mähroboter arbeitet in einem zufälligen Muster innerhalb dieses Bereiches. Daraus ergibt sich ein sauberes Mähergebnis.


Was passiert, wenn der GARDENA Mähroboter an Bäume oder andere Gegenstände stößt?

Der Mähroboter wird den Baum/Gegenstand sanft berühren, zurückfahren und die Richtung ändern. Empfindliche Hindernisse und Hürden niedriger als 15 cm können einfach geschützt werden, indem eine Schleife mit dem Begrenzungskabel um dieses Hindernis gelegt wird. Das stoppt den Mäher bevor es zur Kollision kommt und kehrt diesen um.


Wie viel Gras wird vom GARDENA Mähroboter nicht gemäht?

Die Breite des ungeschnittenen Rasenstreifens hängt davon ab, wie nahe am Rand des Rasens das Begrenzungskabel verlegt werden kann.

  • 5 cm von der Rasenkante, z.B. entlang von gepflasterten Wegen, die vom Mähroboter befahren werden können, ergeben keinen ungemähten Grasstreifen
  • 20 cm von der Rasenkante, z.B. entlang von Blumentbeeten, Schotterwegen, die vom Mähroboter nicht befahren werden können, ergeben einen ca. 12 cm breiten Grasstreifen.
  • 30 cm von der Rasenkante, z.B. einer Mauer oder um Bäume, ergeben einen ca. 20 cm breiten Grasstreifen.

Beachten Sie, dass der nicht gemähte Grasstreifen reduziert oder sogar eliminiert werden kann, indem Ihr Garten umgestaltet wird, z.B. durch die Einfassung des Rasens mit Rasenkantensteinen oder Betonplatten auf Rasenhöhe.


Muss ich das geschnittene Gras aufsammeln?

Nein. Das Prinzip des kontinuierlichen Mähens ergibt ein sehr kurzes Schnittgut (wenige Millimeter). Dieser Rasenschnitt fällt zwischen den Grashalmen auf den Boden, verbleibt dort und düngt dadurch zusätzlich den Rasen.


Wie kann ich den GARDENA Mähroboter zeitlich programmieren?

Nutzen Sie die Timer-Einstellungen, um die Betriebszeit des Mähroboters an sich und Ihren Garten anzupassen. Für 30 m² Rasenfläche, programmieren Sie bitte eine Betriebszeit von einer Stunde pro Tag. In der programmierten Betriebszeit entscheidet der Mähroboter selbst, wann er mäht und wann er lädt. Beispiel: Für eine Rasenfläche von 300 m², von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr oder von 7.00 Uhr bis 12.00 Uhr und nochmals von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr (jeden Tag pro Woche). Während dieser Betriebszeit mäht der Mähroboter selbstständig und lädt sich selbstständig auf. Sie können ebenfalls die Mähzeit pro Tag erhöhen und einen Tag pro Woche auslassen. Mehr Beispiele wie Sie den Timer einstellen, finden Sie in der Betriebsanleitung.