Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
12.05. 2011

Automatische Bewässerungslösungen für die Rundumversorgung des Gartens

Wie sieht der Garten der Zukunft aus? Klar, prachtvolle Bauerngärten und verwunschene Rosenträume, die täglich mit viel Hingabe gepflegt werden müssen, kommen wohl nie aus der Mode. Doch immer mehr Menschen wünschen sich eine Gartenanlage mit hohem Freizeitwert, aber wenig Pflegebedarf – und suchen nach Lösungen, mit denen sich die Gartenarbeit von alleine erledigt. So ist die Installation von automatischen Bewässerungsanlagen in den letzten Jahren um etwa 60 Prozent gestiegen. Gardena bietet zwei intelligente Systeme, mit denen Gartenbesitzer ihren Wunsch nach „nie mehr gießen“ verwirklichen können. Das Sprinklersystem für einen automatisch bewässerten Rasen und das Micro-Drip-System für perfekt versorgte Pflanzen und Beete. Insbesondere für größere Gartenanlagen lohnt es sich, beide Bewässerungssysteme mit den neuen Classic Bewässerungssteuerungen 4030 und 6030 zu kombinieren.

Alles Gute kommt von unten…

Dank des Sprinklersystems kann sich der Hobbygärtner selbst in trockenen Sommern über einen saftig grünen Rasen freuen, ohne sich dazu auch nur einmal aus dem Liegestuhl erheben zu müssen. Die Basis des Sprinklersystems bilden professionelle, leistungsfähige Versenkregner für unterschiedliche Rasengrößen und Flächenformen. Sie können einfach miteinander kombiniert bzw. hintereinandergeschaltet werden.

Wie aber erledigt sich die Rasenbewässerung ganz von alleine? Indem man einen Bewässerungscomputer oder die neuen Classic Bewässerungssteuerungen 4030 und 6030 mit anschließt. Die Wasserversorgung per Zauberhand bringt zusätzlich den Vorteil, dass der Rasen zum idealen Zeitpunkt, spätabends oder frühmorgens, gegossen werden kann – oder auch während der Urlaubszeit. Die neuen Bewässerungssteuerungen 4030 und 6030 sind insbesondere für größere Gärten eine clevere Lösung: Mit ihnen kann der Hobbygärtner vier beziehungsweise sechs voneinander unabhängige Bewässerungsstränge komfortabel delegieren. Ob schattige Plätze oder Grünflächen in praller Sonne – die intelligenten Systeme passen sich auf diese Weise optimal dem unterschiedlichen Wasserbedarf verschiedener Rasenareale an. Zusätzlich schafft die Mehrkanalsteuerung Unabhängigkeit von den vorhandenen Kapazitäten des Wasseranschlusses.

Und welcher Regner eignet sich für welche Rasenanlage? Für mittlere bis große, auch stark verwinkelte Rasenflächen mit bis zu 200 beziehungsweise 380 Quadratmeter sind die beiden Turbinen-Versenkregner T 200 und T 380 ideal. Kleine Rasenareale bis zu 100 Quadratmeter sind ein Fall für den Turbinenregner

T 100. Regen aus der Versenkung für besonders unregelmäßige Rasenformen? Kein Problem für den Vielflächenversenkregner AquaContour automatic, der konturengenau jeden Rasenwinkel erreicht.

Mit jedem Tropfen: Entspannung vorprogrammiert

Das Gardena Micro-Drip-System ist eine clevere Idee für alle, die ihre Gießkanne in den Ruhestand schicken wollen. Die verschiedenen Tropfer, Düsen und Regner versorgen Zierpflanzen, längere Heckenreihen, Nutzgärten, Blumenkübel oder -kästen automatisch mit der richtigen Portion Nass. Der Clou: Das Lebenselixier gelangt direkt an die Wurzeln ohne die Blätter unnötig zu wässern, das spart bis zu 70 Prozent Wasser. Schließt man das Micro-Drip-System schließlich noch an eine der neuen Bewässerungssteuerungen oder einen Bewässerungscomputer an, erspart man sich sogar das Auf- und Zudrehen des Wasserhahns und tauscht Gartenarbeit kompromisslos gegen Gartenerlebnis ein.