Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
15.04. 2013

Der deutsche Sommer ist für seine wechselhaften Launen bekannt. Es besteht jedoch kein Grund, sich die schöne Jahreszeit durch Regengüsse vermiesen zu lassen – mit ein paar cleveren Tipps und Tricks, macht sich der Gartenfreund auch niederschlagsreiche Zeiten zunutze. Das natürliche Gut ist eine schonende Alternative zum aufbereiteten Leitungswasser, das für empfindliche Gewächse häufig zu kalk- und chlorhaltig ist. Wer Wasser spart, tut Gutes für die Umwelt: Die Vereinten Nationen haben 2013 zum Weltwasserjahr ernannt und dem Motto „Wasser und Zusammenarbeit“ gewidmet. Und eines ist selbst unter einem wolkenverhangenen deutschen Sommerhimmel klar: Auf jeden Regen folgt irgendwann auch Sonnenschein!

(Regen-)Wasser marsch!

Smarte Gärtner sorgen vor, und bieten ihren Pflanzen unabhängig von äußeren Witterungsbedingungen die benötigte Wasserration – ganz ohne die Wasserleitung anzapfen zu müssen. Eine praktische Möglichkeit, die eigene Gartenoase mit dem wertvollen Regenwasser zu speisen, bietet zum Beispiel ein Regenwasserfass oder eine Zisterne. Der geeignete Helfer, um das kühle Nass aus der Wassertonne direkt in den Gartenschlauch oder bequem in die Gießkanne zu befördern, ist die Comfort Regenfasspumpe 4000/2 automatic. Das energiesparende Gerät verfügt über eine Automatikfunktion, die die Pumpe bei Wasserentnahme selbstständig ein- und anschließend wieder ausschaltet.

Besitzer einer Zisterne finden im Gardena Gartenpumpen-Set eine praktische Komplettlösung zur Entnahme von Regenwasser: Die kompakte Gardena Classic Gartenpumpe 3000/4 eignet sich durch ihre hohe Saugkraft und Druckleistung optimal zur Bewässerung sowie zum Um- und Auspumpen von Regenwasser. 

Damit tollende Kinder im Sommer nicht über einen herumliegenden Gartenschlauch stolpern, empfiehlt sich die Anschaffung einer Gardena Wand-Schlauchbox. Mit der akkubetriebenen Comfort Wand-Schlauchbox 35 roll-up automatic Li wird der Schlauch auf Tastendruck ganz automatisch aufgerollt. Anstrengendes Bücken und Kurbeln gehören damit der Vergangenheit an. Durch den leistungsstarken Lithium-Ionen-Accu sind bis zu 50 Einzüge des 35 Meter langen Schlauchs möglich, ehe er in die Ladestation zurück muss.

Bewässerung per Klick

Wer nicht die Möglichkeit hat, seine Pflanzen mit Regenwasser zu versorgen, findet bei Gardena viele weitere wassersparende Lösungen für Balkon, Terrasse und Garten. Mit einem Bewässerungscomputer etwa kann die Beregnungszeit der Gewächse ganz bequem programmiert werden. Der Gardena Bewässerungscomputer C 1060 solar plus muss dafür nur am Wasserhahn angeschlossen werden und übernimmt nach der einfachen Installation automatisch den Betrieb von Regnern, Tropfbewässerungssystemen wie dem Micro-Drip-System oder dem Gardena Sprinklersystem. Das Premium-Modell C 1060 solar plus ist mit einem leistungsfähigen Solarpanel ausgestattet, das die gewonnene Energie in dem integrierten Lithium-Ionen-Accu speichert. Selbst bei bewölkten Verhältnissen wird der Accu stetig aufgeladen, sodass die Bewässerung zuverlässig und störungsfrei verrichtet wird. Um zusätzlich Wasser zu sparen, schließt der clevere Gärtner bequem den Gardena Bodenfeuchte- oder Regensensor an. Bei Regeneintritt oder ausreichend feuchter Pflanzenerde unterbricht der Computer die Bewässerung dann ganz automatisch. So ist sichergestellt, dass die Pflanze nur dann Wasser erhält, wenn sie es wirklich benötigt.

Grundsätzlich ist es ratsam, die automatische Bewässerung auf die frühen Morgenstunden oder den späteren Abend zu programmieren. Auf diese Weise verdunstet weniger Wasser als zur heißen Mittagszeit – das ist nicht nur kostengünstiger, sondern bedeutet auch eine verlustfreie und effizientere Versorgung der Pflanze.

Duschspaß unter freiem Himmel

An heißen Sommertagen verspricht eine Gartendusche fleißigen Gärtnern eine angenehme Abkühlung. Mit der Gardena Gartendusche trio lässt es sich im Freien genauso komfortabel duschen wie im heimischen Badezimmer. Durch ihr praktisches Dreibein-Stativ kann die Dusche flexibel überall platziert werden. Die kalte Dusche verschafft einen kühlen Kopf, regt den Kreislauf an – und spart obendrein Energie, die sonst für die Erwärmung des Wassers anfällt. Wer bei seiner Dusche nicht auf Seife verzichten möchte, greift am besten auf biologisch abbaubare Produkte zurück, denn diese belasten das Grundwasser nicht. So macht umweltbewusstes Gärtnern Spaß!