Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
05.08. 2015

Rasenpflege kann so einfach sein, mit einem Mähroboter, der auf dem Grün seine Bahnen zieht und die Halme akkurat auf Länge hält. GARDENA erweitert nun sein bestehendes Sortiment an Mährobotern um vier leistungsstarke Modelle mit verbesserten Produkteigenschaften und einem Plus an Mähleistung.

Ein gepflegter sattgrüner Rasen mit dichtem Gräserwuchs ist mit viel Zeit und großen Mühen für den Hobbygärtner verbunden. Hat man einen GARDENA Mähroboter als Unterstützung, heißt es aber nur noch: Füße hochlegen und den Garten genießen!

Die neuen Modelle kommen mit einer verbesserten Ausstattung daher und sind dank höherer Reichweite auch für größere Gärten geeignet. Das neue Top-Modell, der GARDENA SILENO+, pflegt Rasenflächen bis zu 1.300 Quadratmeter, das Modell SILENO ist für den Einsatz auf bis zu 1.000 Quadratmeter Fläche geeignet. Mit ihren vier Rädern und dem kraftvollen Hinterradantrieb bewältigen sie sogar spielend leicht Steigungen bis zu 35 Prozent.
 
Wie auch ihre Vorgänger mähen die neuen Modelle nach einem freien Bewegungsmuster. Zusätzlich verfügen sie über eine automatische Passagenerkennung. In engen Bereichen des Gartens nutzen sie dadurch die komplette Breite der ihnen zur Verfügung stehenden Fläche, um beim mehrmaligen Anfahren keine Fahrspuren zu hinterlassen, sondern nur einen akkurat gepflegten Rasenteppich. Und dabei sind sie so leise, dass man kaum hört, wie sie das Gras mähen und anschließend vollautomatisch zur Ladestation zurückkehren.

Der GARDENA SILENO+ bzw. smart SILENO+ denkt sogar richtig mit, denn er ist mit einem Sensor ausgestattet, der die Intensität des Rasenwachstums ermittelt und so seine Aktivität darauf abstimmt. Gartenbesitzer bringen die neuen Modelle nun auch selbst auf den neuesten Stand der Technik, denn dank USB-Schnittstelle können Software-Updates selbst durchgeführt werden. 

Gut ausgestattet für die Zukunft ist man mit den beiden Modellvarianten smart SILENO und smart SILENO+. Denn sie lassen sich in das neue GARDENA smart system integrieren, mit dem es möglich sein wird, die Geräte per App zu steuern, Statusinformationen abzurufen oder das Programm anzupassen.