Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
18.04. 2011

Wasser ist eine kostbare Ressource, mit der man sparsam umgehen sollte. Doch ein schöner Garten muss auch bewässert werden. Gardena zeigt Lösungen auf, wie man beides tun kann.

Comfort Impulsspritze
Comfort Impulsspritze

Rund zwei Drittel der Erde sind mit Wasser bedeckt. Allerdings stehen uns vom gesamten Wasservorrat nur 0,3 Prozent als Trinkwasser zur Verfügung, das zudem regional sehr unterschiedlich verteilt ist. Während Europäer im Durchschnitt rund 150 Liter Trinkwasser pro Tag und Kopf verbrauchen, müssen viele Menschen in Afrika und anderen Teilen der Erde mit weniger als 20 Litern Wasser täglich auskommen und dafür oftmals stundenlange Fußmärsche in Kauf nehmen.

Anlässlich des Earth Days am 22. April möchte Gardena an den Wert der wertvollen Ressource erinnern und dazu aufrufen, Trinkwasser so bewusst wie möglich einzusetzen. Nach Einschätzung einer Studie im Auftrag der Europäischen Kommission könnte der persönliche Wasserverbrauch um fast 50 Prozent von bisher 150 Liter auf 80 Liter pro Tag verringert werden.* In vielen Bereichen des täglichen Lebens ist es einfach, Trinkwasser zu sparen oder gar durch den Gebrauch von Regenwasser zu ersetzen.

 Ein sparsamer Umgang mit Wasser macht sich aber auch im Portemonnaie bemerkbar. Denn die Kosten für Wasser sind in den vergangenen Jahren um ein Vielfaches gestiegen.

Effiziente Lösungen für den Garten

Die einfachste Art Wasser im Garten bewusster zu nutzen, ist die Verwendung einer Gardena Impulsspritze. Nur wenn der Auslöser gedrückt wird, kommt Wasser. Wird er losgelassen ist sofort Stopp. Und so läuft nichts mehr sinnlos daneben, wenn der Schlauch einfach achtlos beiseite gelegt wird.

Noch effizienter geht es mit einem automatischen Bewässerungssystem. Hierzu gehört beispielsweise ein Bewässerungscomputer mit Bodenfeuchtesensor ebenso wie die bedarfsgerecht regulierbare Tropfbewässerung mit dem Gardena Micro-Drip-System. Dieses ermöglicht sogar die Pflanzen wurzelnah unterirdisch zu bewässern ohne Verdunstungsverluste.

Für die Bewässerung von Rasenflächen kommt das Gardena Sprinklersystem zum Einsatz. Es kann so gesteuert werden, dass die Bewässerung automatisch in den Nachtstunden erfolgt. Dann ist der Boden auch an heißen Sommertagen ausreichend ausgekühlt, um die Verdunstungsverluste zu minimieren. Studien zeigen, dass die Einsparung der benötigten Wassermengen um mehr als die Hälfte möglich sind.*

Wer einen schönen, gepflegten Garten haben will, sollte auf die Bewässerung nicht verzichten. Doch der Umwelt und dem Geldbeutel zuliebe sollten dabei effiziente, Wasser sparende Lösungen und Systeme verwendet werden.

*Quelle: EU Water saving potential. Ecologic – Institute for International and European Environmental Policy. Berlin, 2007. http://ec.europa.eu/environment/water/quantity/pdf/water_saving_1.pdf