Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
24.02. 2016

Die eigene Kreativität entdecken – mit Spaß und der richtigen Ausstattung von Gardena

Für einen Gartenliebhaber gibt es wohl kaum etwas Schöneres als die Möglichkeit, sein grünes Paradies nach Herzenslust zu gestalten. Erlaubt ist, was gefällt. Wem also ein ganzes Grundstück, eine Parzelle oder auch nur eine Terrasse oder ein Balkon zur Verfügung stehen, dem stehen alle Möglichkeiten offen.

Inspirationen von der Insel

Mit seiner bewussten Natürlichkeit und der verträumt romantische Grundstimmung erinnert der englische Landschaftsgarten an ein begehbares Landschaftsgemälde. Ein perfekt gepflegter Rasen und immergrüne Hecken sind hierfür besonders charakteristisch. Die Beete zieren Rittersporn, Lupine, Storchschnabel oder auch klassische Strauchrosen. Bei größeren Beetflächen erfüllen Trittsteine eine Doppelfunktion: Sie sind nicht nur schön anzusehen, sondern erleichtern dem Gärtner auch einen einfachen Zutritt zu den geliebten Pflanzen. Für präzise Schnitte der Blumen sorgt die Comfort Gartenschere von Gardena, die dank der variablen Öffnungsweite der Griffe individuell an die Größe der Hand angepasst werden kann und damit ein komfortables Arbeiten im Beet ermöglicht. Hecken lassen sich beispielsweise mit der leichten Elektro-Heckenschere EasyCut 420/45 ohne jeglichen Kraftaufwand in Form bringen, ein regelmäßiges Schneiden sorgt dabei für ein gesundes und dichtes Wachstum.

Fernöstliches Flair

Der japanische Garten bringt fernöstliches Flair und erfreut seinen Betrachter mit Bambus, Kirsche, Azalee, Kamelie und Iris. Elemente wie Stein und Wasser spielen eine wichtige Rolle, kleine Hügel oder Treppen verleihen dem Gesamtbild Dynamik. Für die optimale Platzierung der Pflanzen können diese zunächst probeweise in Töpfen an den entsprechenden Stellen des heimischen Gartens platziert werden. Wie beim englischen Garten ist auch hier ein topgepflegter Rasen ein Muss. Ein wertvoller Helfer dabei ist der Vertikutierer EVC 1000 von Gardena – er verpasst dem Rasen eine echte Intensivkur und schafft so die Voraussetzungen für ein gleichmäßiges, kräftiges Wachstum.

Den Süden nach Hause holen

Es gibt noch viele weitere Ideen für die Gestaltung des eigenen grünen Glücks – wie etwa den mediterranen Garten mit Bäumen und Sträuchern aus dem Mittelmeerraum und vielen Kräutern. Wird der Boden mit Sand aufgelockert, können die südlichen Gewächse besser gedeihen. Hier bieten sich insbesondere Pflanzen wie Raketen-Wacholder, Hibiskus, Sommerflieder und Wermut an. Um den Boden optimal auf die Saat vorzubereiten, eignet sich die Gardena combisystem-Sternfräse. Dank der vier speziell geformten Sternräder erhält er eine besonders feine Krümelung.

Aus wenig mach viel

Steht wenig Grundfläche zur Verfügung, braucht der Gartenliebhaber deshalb nicht auf eine grüne Oase zu verzichten. Der vertikale Garten, auch „Wandgarten“ genannt, strebt in die Höhe statt in die Breite und bietet ebenfalls jede Menge Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben. In hohen Höhen werden combisystem Vorsatzgeräte am besten mit einem Teleskopstiel kombiniert, mit dem es sich auch in Höhen bis circa sechs Meter bequem arbeiten lässt. Damit die Pflanzen auch ordentlich in den Himmel wachsen, braucht es einen soliden Untergrund. Das Spektrum reicht dabei von mit Erde gefüllten Textiltaschen bis hin zu Fertigmodulen mit Substrat und Steinwolle. Wichtig sind auch der Lichteinfall und die richtige Pflanzenmischung. Übrigens: Auch bei unkonventionellen Gärten kann die Farbwahl viel bewirken. So lässt zum Beispiel Blau jeden Garten größer wirken.

Ideen online: Das Gardena Gartenmagazin

Wer auf der Suche nach Gestaltungsideen für den heimischen Garten ist, dem bietet das Gardena Gartenmagazin unter www.gardena.com/de/gartenmagazin eine Vielzahl von kreativen Ideen und praktischen Tipps. Der Gartenplaner „My Garden“ (www.gardena.de/mygarden), der an Social Media angebunden ist, lässt Raum für eigene Ideen der Nutzer, über die sie sich dann untereinander austauschen können. Ganz gleich jedoch, woher die jeweilige Inspiration stammt: Hauptsache, das Ergebnis gefällt dem Gartenfreund – und das für möglichst lange Zeit.