Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
26.11. 2015

Nicht nur Technikfreunde unter den Gartenbesitzern fiebern der Gartensaison 2016 entgegen. Denn dann ist das neue GARDENA smart system im Handel erhältlich.

Gartenbesitzer haben damit die Möglichkeit, angeschlossene Geräte einfach zu konfigurieren und zu kontrollieren, jederzeit und überall. So kann man den eigenen Garten völlig neu erleben und entspannt genießen. Ausgestattet mit dem GARDENA smart Sensor, dem GARDENA smart Water Control sowie dem GARDENA smart Sileno haben Gartenfreunde dann in Sachen Bewässerung und Rasenpflege alles im Griff, denn diese Aufgaben werden voll automatisch ausgeführt und einfach per Fingertipp in der App gesteuert.
 
Um die optimale Beratungsqualität zu sichern, wird das GARDENA smart system exklusiv bei Händlern erhältlich sein, deren Mitarbeiter im Verkauf eine spezielle Schulung zu den Produkten absolviert haben. GARDENA stellt seinen Partnern im Handel dafür ein E-Learning-Tool zur Verfügung. Für die aufmerksamkeitsstarke Präsentation am POS wird es ein Zweitplatzierungsdisplay mit Info-Touchscreen geben, auf dem Informationen zum GARDENA smart system abrufbar sind. Das hat nicht nur einen Mehrwert für den Endkunden, sondern dient auch als optimale Unterstützung im Verkaufsgespräch.

Umfangreiche PR-Maßnahmen sowie eine Anzeigen-Kampagne in auflagenstarken Zeitschriften begleiten die Einführung des GARDENA smart systems. Zum Start der Gartensaison werden diese Maßnahmen zusätzlich durch die Ausstrahlung eines TV-Spots unterstützt. 

Erst einmal wird das GARDENA smart system exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie den Niederlanden und Belgien erhältlich sein. GARDENA bietet die einzelnen Komponenten in Sets zu attraktiven Preisen an, abgestimmt auf die unterschiedlichen Aufgabenbereiche im Garten. Die dazugehörige mobile App steht iOS-Nutzern ab dem ersten Quartal und Android-Nutzern ab dem zweiten Quartal 2016 kostenlos zur Verfügung. Der Funktionsumfang der App wird kontinuierlich ausgebaut und erweitert, so dass sie dann nicht nur zur Steuerung der Geräte dient, sondern auch nützliche Tipps und aktuelle Informationen für den Gartenbesitzer bereithält.