Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
11.09. 2013

Im Jahr 2011 hat Gartengerätehersteller Gardena sein 50-jähriges Bestehen und Innovationen rund um den Garten gebührend gefeiert. In diesem Jahr gibt es beim Ulmer Unternehmen erneut Grund zur Freude: Der europäische Marktführer hat sein 40-jähriges Akku-Jubiläum und beweist einmal mehr, dass Tradition und Innovation Hand in Hand gehen.

Seit 1973 schreibt Gardena erfolgreich Akku-Geschichte und macht damit sowohl Hobbygärtner als auch echte Fachmänner schnurlos glücklich. Das Gardena Akku-Sortiment wurde in nunmehr vier Jahrzehnten stets erweitert und optimiert – heute gibt es eine breite Angebotspalette mit pfiffigen Geräten für jeden Anwendungsbereich im Garten. Die wiederaufladbaren Leichtgewichte sind nicht nur praktisch und besonders sicher in der Anwendung, sondern schonen mit ihrer langen Lebensdauer und Verzicht auf Benzin auch die Umwelt. Es verwundert also nicht, dass viele Gartenbesitzer die Vorteile von Akkugeräten erkannt haben und die kabellose Technologie sich zunehmender Beliebtheit erfreut.

1973: Schluss mit dem Kabelsalat!

Das Jahr 1973 ist vielen als besonders bewegt in Erinnerung geblieben: Ereignisse wie die Ölkrise mit autofreien Sonntagen oder die Watergate-Affäre bestimmen das Weltgeschehen. Und auch die Gartenwelt erlebt in dieser aufregenden Zeit eine kleine Revolution. Mit der Einführung der Rasenkantenschere Accu-Grande beweist Gardena Pioniergeist und läutet die Akku-Ära im Garten ein. Der clevere Helfer ermöglicht es Gartenbesitzern, Sträucher, Büsche und Rasenkanten ganz ohne störendes Kabel in Form zu bringen. Nur ein Jahr später wird das Sortiment um drei weitere Accu-Scheren erweitert, darunter auch die von Dieter Raffler gestaltete Accu 6, die nicht nur komfortabel in der Anwendung ist, sondern sich auch zum echten Design-Klassiker entwickelt hat. Design-Begeisterte aus aller Welt können den kompakten Trendsetter bis heute im Museum of Modern Art in New York bestaunen und auch bei den red dot design awards sind die Akku-Produkte von Gardena regelmäßig unter den Gewinnern vertreten. Bei der diesjährigen Verleihung wurde die akkubetriebene Wand-Schlauchbox 35 roll-up Li sogar mit dem höchsten Qualitätssiegel „red dot: best of the best“ belohnt.

Nach der Einführung der ersten Accu-Schere setzt Gardena den Siegeszug der Akkutechnologie mit Innovationsgeist und dem Mut, neue Wege zu beschreiten, zielstrebig fort. Mit zahlreichen findigen Innovationen ist der Hersteller hochwertiger Gartengeräte stets nah am Puls der Zeit und reagiert flexibel auf die Bedürfnisse der Gartenwelt. Ergonomie und müheloses Arbeiten werden dabei stets groß geschrieben.

1990: Einer für alle!

In den 1990er-Jahren schreibt das Ulmer Unternehmen mit der Einführung des Wechselaccu-Systems V12 erneut Geschichte. Dieses damals einzigartige System bietet Gartenliebhabern erstmals die Möglichkeit, mit einem einzigen Akku mehrere Geräte zu betreiben. Und die Auswahl an Systemgeräten ist groß: Rasenkanten- und Heckenscheren sowie Trimmer und eine Schlagbohrmaschine – der Wechselaccu ist vielseitig einsetzbar und eine zuverlässige Energiequelle für zahlreiche Gardena Akkugeräte.

Heute hat der Gartenexperte eine Vielzahl von Gartengeräten mit Lithium-Ionen-Akkus im Angebot. Da kommt das praktische Wechselaccu-System gerade recht. Das neueste Modell BLi-18 ist ein echtes Multitalent: Mit ein und demselben Akku lassen sich außer Trimmern und Hochentastern auch Heckenscheren und Laubbläser betreiben. Ob beim Rückschnitt von Hecken oder bei Arbeiten in luftigen Höhen, die griffigen Akkugeräte erleichtern die Gartenarbeit und sind dabei dank ihres ergonomischen Designs besonders gelenkschonend. Für Gartenfreunde bedeutet das ein großes Stück mehr Komfort und Sicherheit!

2013: 40 Jahre Akku-Glück

Heute blickt Gardena auf jahrzehntelange Erfahrung im Akku-Segment zurück und bietet ein breites Sortiment akkubetriebener Gerätetypen für die Gartenpflege an. Ob für Gartenneulinge oder Profis, jeder Gärtner findet das richtige Gerät für seinen individuellen Bedarf. Die handlichen Helfer sind nicht nur eine leise und vor allem umweltschonende Alternative zu ihren Geschwistern, die mit Benzin oder Strom betrieben werden, sie sind außerdem besonders sicher, denn ohne störendes Kabel gehören gefährliche Stolperfallen der Vergangenheit an.

Einen weiteren Höhepunkt der Gardena Akku-Evolution stellen die Mähroboter R40Li und R70Li dar, die ebenfalls mit einem leistungsfähigen Lithium-Ionen-Akku ausgestattet sind. Die innovativen Mähhilfen kürzen den Rasen völlig selbstständig – dem Hobbygärtner bleibt nichts zu tun, als sich zurückzulehnen und den Mähroboter bei der Arbeit zu beobachten. So macht Gardena aus Gartenarbeit ein entspanntes Freizeitvergnügen.