Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
06.07. 2012

Herr über das Laub im Garten werden

Was für ein schöner Anblick, wenn sich die Blätter von Jungfernrebe, Ahorn und Kastanie im Herbst prachtvoll verfärben. Lästig wird es allerdings, wenn überall im Garten herabgefallenes Laub herumliegt. Auf dem Gehweg, vor dem Haus und in Einfahrten kann Laubwerk gar zu einer gefährlichen Schlitterpartie führen. Aber nicht nur aus Sicherheitsgründen, sondern gerade auch dem Rasen zu Liebe, sollte Herbstlaub zeitnah entfernt werden. Darunter liegende Grashalme faulen schnell und hinterlassen unerfreuliche gelbe Flecken auf der Rasenfläche. 

Gardena weiß, wie der kluge Gärtner Herr über das Laub wird. Mit dem neuen Allround Bläser AccuJet 18-Li sind Laubsorgen im Garten im wahrsten Sinne wie weggeblasen. Leicht und kabellos wie ein Besen, aber wesentlich komfor-tabler ohne Bücken ist er die Wunderwaffe gegen Blätterhaufen im Garten. Mit auswechselbaren Lithium-Ionen-Accu ist der Allround Bläser zuverlässig und immer einsatzbereit. Gilt es eine größere Fläche von heruntergefallenem Laub zu befreien, ist der neue Gardena Gartensauger-/Bläser ErgoJet 3000 genau richtig. Der Clou: In einstellbarer Geschwindigkeit bläst bzw. saugt das Gerät die Gartenabfälle zusammen, sammelt alles im Fangsack und verringert mit einem integrierten Häcksler das Volumen des Inhalts. 

Als clevere Alternative kann herumliegendes Laub bei trockenem Wetter mit dem Rasenmäher aufgesammelt werden. Der neue Elektro-Rasenmäher
PowerMax 34 E von Gardena bietet die notwendige Kraft und Durchzugsstärke für dieses Unterfangen. Das Laub wird beim Sammeln gleichzeitig zerkleinert und verrottet dann auch schneller.

Herbstputz im Garten – aber nicht übertreiben!

Im Herbst gilt es, regelmäßig den Garten von Laub zu befreien. Doch auch ein motivierter Gärtner sollte es dabei nicht übertreiben. Laub muss von Rasen und Wegen entfernt werden, aber an anderen Stellen kann es liegen bleiben. Unter Hecken dient es zur Humusbildung und als Winterabdeckung. Und auch Igel nutzen gerne Haufen aus Holz, Reisig und Laub als winterliches Quartier. Zu-sammengerechtes Laub kann auch auf dem Beet als Schutz der Bodenorga-nismen vor Trockenheit und Frost dienen. Wer sich hierbei die Hände nicht schmutzig machen möchte, wird den Gardena combisystem-Kunststoff-Fächerbesen XXL vario lieben. Nicht nur, dass Laub dank einer breiten Arbeits-fläche großflächig und zeitsparend zusammengefegt werden kann, er lässt sich auch in zwei Teile trennen. So kann das Rechengut komfortabel aufgehoben oder auch auf dem Beet verteilt werden. Auch als Kompost ist gesammeltes Laub gut zu gebrauchen. Größere Mengen sollten allerdings mit nährstoffrei-cherem Material wie Rasenschnitt und Küchenabfällen gemischt werden.

Terrasse und Wege nicht vergessen

Bevor der Winter kommt, kann jetzt die Zeit noch einmal genutzt werden, die Terrasse, Mauern und andere Steinoberflächen gründlich zu schrubben und zu reinigen. Mit den stabilen und elastischen Borsten des Gardena combisystem- Terrassenbesens, -Straßenbesens und -Schrubbers haben auch hartnäckige Verunreinigungen keine Chance. Wer für Glanz zwischen Plattenfugen sorgen möchte, nimmt die Gardena combisystem-Fugenbürste. Mit einer praktischen Kratzkante kommt sie auch in schwer erreichbare Winkel, sodass im nächsten Frühjahr nicht gleich wieder das Unkraut sprießt.