Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
08.02. 2012

Warum der neue Mähroboter R40Li das Urlaubsgefühl im Garten verlängert.

Endlich Urlaub!
Endlich Urlaub!

Soeben lag man noch am Strand und hörte das Meer rauschen. Doch kaum zu Hause angekommen holt einen der Alltag ganz schnell ein – die Erholung ist dahin. „Nach der Ankunft sollte man seinen Urlaub nicht abrupt enden lassen, sondern versuchen, die Urlaubsstimmung noch etwas zu konservieren, zum Beispiel mit einem ausgiebigen Frühstück im Garten“, rät Stella Cornelius-Koch, Medizin-Journalistin und Autorin des Ratgebers „Ich bin dann mal entspannt“*. „Wer seinen Garten bewusst mit allen Sinnen wahrnimmt, wird sich im wahrsten Sinne des Wortes geerdet. Dank der unaufdringlichen Farben und natürlichen Geräusche fühlen wir uns wunderbar entspannt“, so Cornelius-Koch. Um Stress nach der Ankunft zu vermeiden, hilft es auch, anfallende Arbeiten in Haus und Garten sinnvoll aufzuteilen oder – noch besser – an einen Roboter zu delegieren. Der neue Mähroboter von Gardena kümmert sich selbstständig um einen topgepflegten Rasen. So ist der grüne Teppich schon gemäht, wenn man aus dem Urlaub kommt.

Müßiggang dank Mähroboter

Gerade in den Sommermonaten wächst der Rasen rasant und hat regelmäßiges Mähen bitter nötig. Laut einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid hat jedoch nahezu jeder zweite deutsche Gartenbesitzer partout keine Lust aufs Rasenmähen**. „Stress und Stresserleben sind sehr individuell. Erledigt man gleich nach dem Urlaub lästige Pflichten, ist Frust vorprogrammiert. Konzentrieren Sie sich also lieber auf Gartenarbeiten, die Ihnen Spaß machen“, erklärt Cornelius-Koch.

Dieser Vorsatz gelingt am besten, wenn der Gartenbesitzer das Rasenmähen dem Gardena Mähroboter R40Li überlässt. Der akkubetriebene Helfer erledigt die Grünpflege ganz von alleine. Drei kleine rasiermesserscharfe Klingen sorgen stets für akkurat geschnittenes Grün. Dabei bleibt der Mähroboter angenehm leise. Diebstahlschutz mit PIN-Code und Alarmauslösung schützen vor gierigen Langfingern, wenn „Herrchen“ außer Haus ist. Der Mähroboter arbeitet nach dem Zufallsprinzip, damit keine störenden Fahrspuren entstehen. Die sehr feinen Grasspitzen bleiben einfach liegen und dienen dem Grün gleichzeitig als nahrhafter Mulch. Der kontinuierliche Grasschnitt wirkt sich zudem positiv auf Moos und Unkraut aus: es verschwindet allmählich. So kommt allein beim Anblick des Rasens Urlaubsstimmung auf!

Wie funktioniert das erholsame Wunder?

Vor der ersten Inbetriebnahme wird ein Begrenzungskabel in die Erde verlegt. Wie der Zaun für ein grasendes Tier markiert das Kabel das Arbeitsfeld des Mähroboters. Stößt der Mähroboter auf einen Baum oder ein anderes Hindernis, berührt er diese sanft, ändert seine Richtung und kehrt um. Empfindliche Hindernisse oder Gegenstände lassen sich schützen, indem man eine Schleife des Kabels darum verlegt. Mithilfe des großen Tastenfeldes und des übersichtlichen Displays bestimmt der Gartenbesitzer beliebig die Arbeitszeiten des fleißigen Helfers: Soll er am Sonntag Pause machen oder zur Kaffeezeit mähen, weil die neugierige Verwandtschaft zu Besuch ist? Ein Knopfdruck genügt. Benötigt der Mähroboter neue Energie, findet er selbstständig zurück zur Ladestation. Keine Sorge, die nächste Stromrechnung bleibt moderat, denn der Energieverbrauch ist so gering wie der einer 10 Watt Glühbirne.

Übrigens: Mit dem Gardena Sprinklersystem sowie dem Bewässerungscomputer lässt sich der Rasen ohne Zutun mit Wasser versorgen – praktisch wie von Zauberhand. Gleich online unter http://www.gardena.de/mygarden mit der Planungshilfe MY GARDEN für Gardena Bewässerungsanlagen ausprobieren und fertig ist das „Rundum-Sorglos-Paket“ für alle, die im Garten einfach nur entspannen wollen.

* Stella Cornelius-Koch: „Ich bin dann mal entspannt“, Trias, 2009, ISBN 9783830435761
** An der telefonischen Umfrage nahmen 1.047 Gartenbesitzer teil.