Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Automatische Gartenbewässerung im Doppelpack

Schön ist, was gefällt. Das trifft auch auf Gartenanlagen zu. Die einen bevorzugen den Ziergartentyp. Ausgedehnte Rasenflächen charakterisieren den Villengarten. Im Einzugsbereich der Großstädte mit ihren hohen Grundstückspreisen herrscht der Reihenhausgarten vor.

In jedem dieser Gartentypen sind Bereiche mit grundsätzlich unterschiedlichen Bepflanzungen anzutreffen. Der neue GARDENA Bewässerungscomputer C 2030 duo plus erleichtert jetzt die differenzierte automatische Bewässerung völlig verschieden bepflanzter Gartenbereiche.
Zur flexiblen Bewässerungssteuerung hat der neue GARDENA Bewässerungs-computer C 2030 duo plus zwei programmierbare Ausgänge. Jeder Ausgang kann bis zu dreimal täglich aktiviert werden. So ist es ganz einfach im Doppelpack möglich, zwei getrennte Gartenbereiche optimal automatisch zu bewässern: zum Beispiel den Rasen mit einem Regner und angrenzende Sommer-blumen- oder Staudenrabatten mit dem Micro-Drip-System.

Für jeden der beiden Ausgänge lassen sich Dauer und Häufigkeit des automatischen Bewässerungsprogramms unabhängig voneinander und individuell dem Pflanzenbedarf entsprechend einstellen. Bis zu drei Bewässerungen täglich sind möglich. Für beide Ausgänge gibt es praktischerweise nur ein Bedienteil. Es ist abnehmbar, was die Programmierungen besonders komfortabel macht.

Wer möchte, kann an jeden Ausgang einen Regen- oder Bodenfeuchtesensor anschließen. Die Sensorsteuerung unterbricht die Bewässerung bei einsetzen-dem Regen oder ausreichend feuchtem Boden selbstständig und hilft so, Wasser zu sparen.

Kommentare