Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Wissenswertes über den Muttertag

Eine Mutter ist für ihr Kind wie Regen für eine Blume. (indisches Sprichwort) Dieser kleine Vergleich zeigt nicht nur die wichtige Bedeutung einer Mutter, sondern auch, dass das Thema Garten gar nicht so weit von diesem Thema entfernt ist. Jedes Jahr widmen wir den meist zweiten Maisonntag einem der wichtigsten Menschen – unserer Mutter!

Wie lange gibt es den Muttertag eigentlich schon und wo kommt er her?

Begonnen hat dieses „erfundene“ Fest Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Durch Frauenbewegungen in Amerika und der Begründerin Anna Maria Jarvis, entstand dort im Mai 1907 erstmals ein „Gedenktag der Mutter“, um diese zu ehren und ihr zu danken. Von Jahr zu Jahr breitete sich diese Festlichkeit rasch in den USA aus, bis sie schon 1912 Europa erreichte. Schließlich im Jahr 1923 traf dann durch den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber der Muttertag auch in Deutschland ein. 

Seitdem wird dieser Tag zu Ehren der Mutter vielen Ländern auf der ganzen Welt gefeiert, wobei er an verschiedenen Tagen im Jahr gefeiert wird und somit nicht gleichzeitig in allen Ländern stattfindet.

Welche Bräuche und Geschenke sind üblich?

Neben selbstgebastelten Karten und eigenen Gedichten, schenken Kinder oft kreative Gutscheine, um ihre Mama im Haushalt zu unterstützen oder mit einem Sonntagsfrühstück beispielsweise zu verwöhnen. Unter Erwachsenen werden gerne Pralinen, Parfüm oder besondere Ausflüge geschenkt. Trotzdem bleibt das beliebteste Muttertagsgeschenk – Blumen, in allen Varianten, gekauft oder selbst gepflückt.

Bestimmt haben Sie auch schon einmal Ihrer Mutter, Oma oder auch Ehefrau zum Muttertag einen Blumenstrauß geschenkt. Meistens sucht man sich Sorten und Farben nach eigenem Gefallen aus, doch wissen Sie auch welche Arten typische Muttertagsblumen sind und welche Bedeutung hinter ihnen stecken?

Die Bedeutung der Blumen

Beliebte Blumensorten, die im Mai für unsere Liebsten gekauft werden, sind meist Rosen, Lilien, Gerbera und auch Orchideen – jede mit ihrer eigenen versteckten Bedeutung.

Rosen müssen nicht unbedingt rot sein, sondern man kann sie ruhig in der Lieblingsfarbe der Mutter wählen. Rote Rosen stehen für „tiefe Liebe“ und sind somit ein sehr persönliches und ausdrucksstarkes Geschenk. Obwohl die gelbe Rose für „Neid“ und „fehlendes Vertrauen“ steht, kann diese Sorte ohne Bedenken geschenkt werden, da sie im Strauß auch „Freude, Glück und Dankbarkeit“ ausdrücken. Die weiße Variante kann „junge Liebe“, wie auch „Abschied“ bedeuten, rosa Rosen „zärtliche Liebe“ und orange steht für „Wärme, Glück und Hoffnung“. Somit kann man mit dieser Blumenart am Muttertag nichts falsch machen und damit sicherlich der Beschenkten ein strahlendes Lächeln auf die Lippen zaubern.

Die oft geschenkte Lilie steht als Sinnbild für „Schönheit, Reinheit und Liebe“, wie auch für „Respekt“, und deshalb sehr gut für ein Muttertagsgeschenk geeignet. Trotzdem sollte man vorsichtig mit dieser ausdrucksstarken Blume umgehen, da sie auch oft in Trauer-Blumenbouquets verwendet werden. Da es Lilien mittlerweile in verschiedenen Farben gibt, sollte man sich einfach nach den Vorlieben der Mutter richten, um ein perfektes Geschenk an diesem Tag machen zu können.

Von der beliebten Gerbera gibt es in ca. 45 verschiedenen Arten und diese auch noch in den unterschiedlichsten Farben. Deshalb kann man sich hier sehr leicht an Lieblingsfarben halten und den perfekten Strauß oder auch eine einzelne Blume verschenken. Diese fröhlich strahlende Blume symbolisiert „Freude, Anmut, Zuneigung und Freundschaft“. Die perfekte Blume, um an einem Frühlingstag einer wichtigen Person zu schenken!

Orchideen – die elegante und sehr haltbare Form eine Freude zu machen.
Diese Blume strahlt unverkennbar pure Anmut und Ästhetik aus und es ist daher nicht verwunderlich, dass ihre Bedeutung von „Intelligenz, Bewunderung und Schönheit“ geprägt ist. Sie ist ganz besonderes Blumengeschenk, das mit vielen anderen Blumen auch in einem Strauß kombiniert werden kann.

Vielleicht haben Sie ja mit dieser kleinen Blumenkunde ein paar Anregungen für den bevorstehenden Ehrentag bekommen und haben nun Lust auch mal außergewöhnliche Kombinationen auszuprobieren und damit Ihrer Liebsten eine eindrucksvolle Überraschung zu machen.

Neben dem ganzen Bemühen das richtige Muttertagsgeschenk von den unzähligen Geschenkideen zu finden und der Mutter dadurch eine Freude zu machen, sollten wir alle eines nicht vergessen: Nicht die Geschenke sollten im Vordergrund stehen, sondern ganz allein unsere Mutter, der wir an diesem Tag einfach „Dankeschön!“ sagen sollten. 

Genießen Sie den Frühling und einen schönen Muttertag!

Kommentare