Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Vier Ideen für einen stimmungsvollen Garten

Manchmal fehlt nur eine Kleinigkeit, um aus dem schönen Garten ein wahres Schmuckstück zu machen – mit wenig Aufwand, aber großer Wirkung.

Idee 1: Blütenpracht mit Frische-Effekt

Prachtvolle Blumenbeete sind das Highlight in jedem schönen Garten. Treten kahle Stellen auf, sind Einjährige wie Ringelblume, Kosmeen oder Zinnien dankbare Lückenfüller, die sich schnell pflanzen lassen. Eine besondere Note erhalten Blumenbeete jedoch mit gezielten Pflanzenarrangements: Frisch und belebend wirken Ton in Ton-Kombinationen verschiedener Prachtstauden, wie Prachtscharte, Kugellauch, Phlox und Türkenmohn. Variiert man darüber hinaus die Blütenformen und die Wuchshöhe, entsteht ein ganz individueller Augenschmaus.

Idee 2: Wasser-Oasen im Mini-Format

Wasser erfrischt jeden Garten. Wasser ist faszinierend, beruhigt und wirkt entspannend. Mit etwas Fantasie lässt sich Wasserspaß selbst auf nur einem Quadratmeter verwirklichen. Kombiniert man zum Beispiel tropische Seerosen in wasserfesten glasierten, asiatisch ornamentierten Kübeln mit Papyrus und Sumpfschwertlilien, kann man sich von ihrem fernöstlichen Flair verzaubern lassen. Auch Zinkwannen und Holzfässer mit Blumenbinse, Sumpfdotterblume und Hechtkraut bepflanzt, sind ein attraktiver Blickfang.

Idee 3: Geschwungene Beetkanten auf grünem Teppich

Er ist der Stolz vieler Hobbygärtner: ein gepflegter grüner Rasen. Sind die Flächen jedoch völlig geradlinig angelegt, wirken sie oft monoton. Pep bringen ausgebuchtete Beete mit abwechslungsreicher, stimmungsvoller Bepflanzung, die wie Inseln in den Rasen ragen. Sogar kleine Baum- und Strauchgruppen können noch nachträglich auf dem Rasen anpflanzt werden; sie sorgen für mehr Spannung, weil sie den Blick auf dahinter liegende Bereiche versperren.

Idee 4: Kreativer Sichtschutz für ein lauschiges Plätzchen

Selbst in seinem kleinen Paradies muss man nicht auf dem Präsentierteller sitzen. Spaliere mit schmuckvollen Kletterpflanzen, hohe Stauden und immergrüne Schnitthecken schützen auf raffinierte Weise vor neugierigen Blicken. Ideal für wenig Platz sind berankte Sichtschutzwände oder Rankobelisken, die zusätzlich Räumlichkeit schaffen. Wachsen mehrjährige Kletterkünstler wie Rosen, Clematis oder Geißblatt daran empor, entsteht ein blühendes Kunstwerk, das Blicke auf sich zieht, aber keine durchlässt. Blickdichte Exoten wie die großblättrige Pelikanblume oder die anmutige Passionsblume verbreiten am Sitzplatz eine besondere Wohlfühl-Atmosphäre.

Kommentare