Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Verhelfen Sie Ihrem Rasen zu neuer Energie!

Am Anfang der Gartensaison finden sich oftmals seltsame Pilzkrankheiten, die Gesundheit und Aussehen der Rasenfläche beeinträchtigen. Wir haben die häufig auftretenden Erscheinungen für Sie zusammengestellt.

Blattfleckenkrankheit

Blattfleckenkrankheit

Erkennen: Die Rasenfläche hellt gelblich auf, auf den Halmen braunrote Flecken, häufig in Begleitung weißlicher Pilzflecken 

Ursache: Zu schattig-feuchter Rasenstandort, Halmschwächung durch zu kurzen Rückschnitt oder auch zu starke Stickstoffdüngung, anschließender Befall mit Blattfleckenpilzen verschiedener Gattungen und Arten, wie Drechslera poae, D. vaganz, Curvularia spp., Bipolaris spp. 

Vorbeugung: Halm nicht zu stark einkürzen, ausgewogene Stickstoffdüngung

Bekämpfung: Schatten möglicherweise reduzieren, durch gut belüftetes Umfeld für bessere Abtrocknung des Rasens sorgen, sonst wie Vorbeugung.

Quelle Foto: COMPO Expert GmbH

Dollarflecken-Krankheit

Dollarflecken-Krankheit

Erkennen: Meist bei milder Witterung im Spätsommer, treten nur ca. fünf Zentimeter große braun- bis beigefarbene Rasenflecken auf. 

Ursache: Auf tendenziell nassen und schlecht belüfteten Böden ist das Gras geschwächt. Hier befällt sie der Sclerotinia-Pilz umso leichter. 

Vorbeugung: Bodenverdichtungen und (Stau)Nässe vermeiden. 

Bekämpfung
: Bodenverhältnisse verbessern, z.B. durch ggf. Drainage, Bodenlockerung und Belüften (Aerifizieren) für besseren Wasserabfluss und bessere Wurzelatmung sorgen.

Quelle Foto: COMPO Expert GmbH

Rosaroter Schneeschimmel

Rosaroter Schneeschimmel

Erkennen: Ab September, meist aber im Frühjahr graubraune und bis 20 Zentimeter große Flecken, auf denen ein graues bis rosafarbenes Pilzmycel erkennbar ist.

Ursache: Wurde das Gras im Herbst zu kurz gemäht bzw. hat der Rasen eine über die sinnvolle Herbstdüngung hinaus gehende zu hohe Stickstoffration erhalten, dann kann er umso leichter vom Pilz Microdochium nivale befallen werden. 

Vorbeugung: Bodenverdichtungen und (Stau)Nässe vermeiden. 

Bekämpfung:
Größerer Befall wird bei der Bekämpfung von Moos im Rasen mit fünf Gramm Eisensulphat pro Liter und Quadratmeter üblicherweise mit vernichtet; die Fläche regeneriert danach meist von selbst.

Quelle Foto: COMPO Expert GmbH

Hexenringe

Hexenringe

Erkennen: Kreisförmig weitet sich ein Ring von zunächst dunkelgrünem, später absterbendem Gras im Rasen aus; auf dem Ring erscheinen kleine braune Hutpilze.
 
Ursache: Organische Substanz im Boden wird von Pilzen wie Marasmius oriades abgebaut, dabei gibt er Stickstoff ab, das färbt den Rasen dunkelgrün; später entzieht das Pilzmycel dem Rasen Wasser, worauf hin er abstirbt; die Hutpilze sind die Fruchtkörper des Mycels.
 
Vorbeugung: Bei der Rasenneuanlage lange haltbares organisches Material (wie Holz) entfernen.

Bekämpfung:
Den so genannten „Hexenring“ stets gut feucht halten, das verringert die Chance, dass das befallene Gras vertrocknet; bei noch kleinen Ringen den befallenen Boden entfernen, mit frischer Gartenerde neu auffüllen und die Stelle frisch einsäen.

Quelle Foto: COMPO Expert GmbH

Rostkrankheiten

Rostkrankheiten

Erkennen: Die Rasenfläche hellt gelblich auf, auf den Halmen gelbbraune bis schwarze kleine Flecken.

Ursache: Bei warmem Sommerwetter macht sich der „Schönwetterpilz“ Puccinia auf dem Rasen breit.
 
Vorbeugung: Ausgewogene Rasenernährung und Flächenbewässerung, Flächen aber rasch abtrocknen lassen. 

Bekämpfung: Durch Vertikutieren für gut durchlüfteten Bestand sorgen; allgemein die Wachstumsbedingungen optimieren.

Quelle Foto: COMPO Expert GmbH

Grauer Schneeschimmel

Grauer Schneeschimmel

Erkennen: im Frühjahr hell graue bis braune und bis 50 Zentimeter große Flecken („verklebte Halme“)

Ursache: Der Pilz Typhula incarnata befällt vorzugsweise geschwächte Gräser. 

Vorbeugung: Sorgen Sie für stabile Wachstumsbedingungen.

Bekämpfung: Der Schaden verwächst sich im Frühjahr von selbst, aber eher schwer; Boden der Schadflächen austauschen und neu einsäen geht schneller.

Quelle Foto: COMPO Expert GmbH

Kommentare