Summer heat

Sommerhitze: So pflegen Sie Ihren Garten, wenn es wirklich heiß ist

Gartenmagazin
Tage am Strand, Grillen, lange Abende – es gibt viele Gründe, den Sommer zu lieben. Aber manchmal kann die Sommerhitze für Ihren Garten zu viel sein, und Ihre Pflanzen vertrocknen, bevor sie die Chance hatten, ihr volles Potenzial zu entfalten. Wenn Sie in diesem Jahr mit einer Hitzewelle rechnen, dann gibt es einige Tipps, wie Sie Ihren Garten im Voraus schützen könnten.

So kann die Sommerhitze Ihrem Garten zusetzen

Ein sehr heißer Sommer kann Ihren grünen und lebendigen Garten in kürzester Zeit in einen braunen und versengten Flecken verwandelt. Pflanzen verwelken und vertrocknen, wachsen nicht richtig, bilden keine Früchte oder sterben sogar ganz ab. Bei hohen Temperaturen ist die größte Gefahr für Ihre Pflanzen, dass sie nicht genügend Wasser haben, um zu überleben. Und deshalb muss vor allem sichergestellt werden, dass der Boden genug Feuchtigkeit speichert.

Wenn die Sommerhitze zuschlägt, ist verstärkte Bewässerung die nächstliegende Lösung, um ihre Pflanzen am Leben zu erhalten. Das kann jedoch arbeitsintensiv sein und ist eventuell gar nicht möglich, wenn der Wasserverbrauch während einer Trockenperiode eingeschränkt ist. Bedenken Sie auch, dass Überwässerung selbst im Sommer schädlich sein kann. Deshalb sollten Sie einige ausgeklügelte Tricks auf Lager haben, damit der Boden das Wasser speichern kann.
summer heat 2

So geht Wasser verloren

Der Boden verliert Wasser auf verschiedene Weise. Es kann im Sonnenlicht verdunsten, abfließen oder wird von den Pflanzen verbraucht. Damit Ihre Pflanzen bessere Chancen haben, die Sommerhitze zu überstehen, können Sie das Problem von allen Seiten angehen. Wässern Sie großzügig, aber ergreifen Sie auch Maßnahmen, damit das Wasser im Boden nicht zu schnell verdunstet. Stellen Sie gleichzeitig sicher, dass Ihre Pflanzen nicht um Wasser kämpfen müssen, indem Sie die Umgebung frei von Unkraut halten. Sie können Ihren Pflanzen auch helfen, das verfügbare Wasser optimal für ihr Überleben zu nutzen. Wenn Sie verwelkte Blütenköpfe entfernen, bevor sie Samen bilden, können Sie sie davor bewahren, wertvolles Wasser für die Samenproduktion zu vergeuden.

Großartiger Mulch

Mulchen ist eine fantastische Lösung für die Sommerhitze, denn es hilft Ihnen auf zwei Arten, das Wasser um die Wurzeln Ihrer Pflanzen zu bewahren. Zum einen schützen einige Zentimeter Mulch um Ihre Pflanzen den Boden vor der Sonnenhitze, und die Verdunstung wird reduziert. Zum anderen ist Mulchen eine zeitsparende Möglichkeit, um das Wachstum von Unkraut zu verhindern, das sonst mit Ihren Pflanzen um Wasser konkurrieren würde. Zusätzlich hält der Mulch den Boden kühl. Das kann wichtig sein, wenn Sie beispielsweise Wurzelgemüse anbauen, das niedrigere Temperaturen bevorzugt.

Schützende Pflanzen

Eine weitere geniale Möglichkeit, um Ihre Pflanzen vor der Sommerhitze zu bewahren, ist ein Sonnenschutz aus anderen Pflanzen. Für diese Aufgabe gibt es eine Reihe möglicher Kandidaten. Somit hängt Ihre Wahl davon ab, was Sie gerne in Ihrem Garten haben möchten, sowie von den Anforderungen der Pflanzen, die Sie schützen wollen. Wenn Sie eine farbenfrohe Lösung bevorzugen, sind Sonnenblumen ein Sommerklassiker, der den sensibleren Pflanzen den wichtigen Schatten spenden kann und gleichzeitig Ihrem Garten eine heitere Note verleiht.
summer heat 3
Bäume und Sträucher sind ebenfalls großartige Schattenspender, deren zusätzlicher Vorteil ist, dass sie auch Sie vor der Sonne schützen. Bedenken Sie jedoch, dass die schattenspendenden Pflanzen zwar den Boden vor dem Austrocknen schützen, jedoch auch selbst Wasser verbrauchen. Überlegen Sie daher, ob der gespendete Schatten das rechtfertigt. Eine praktische Lösung sind schattenspendende Pflanzen in Pflanzkübeln: Auf diese Weise haben sie nicht nur ihre eigene Wasserversorgung, sie sind auch tragbar und können im Garten überall dorthin gebracht werden, wo sie benötigt werden!



summer heat 4

Mediterrane und tropische Pflanzen

Wenn Sie mit einem heißen Sommer rechnen, machen Sie das Beste daraus, indem Sie Pflanzen auswählen, die von viel Sonne profitieren. Es macht Spaß, Tomaten und Paprika zu ziehen, und nichts ist schmackhafter als frische Salatzutaten, die Sie selbst angebaut haben. Wenn Sie Lust auf ein Abenteuer haben, dann können Sie auch versuchen, Auberginen, Okraschoten und Süßkartoffeln anzubauen. Nutzen Sie die Sommerhitze, indem Sie Ihre Ernte zu schmackhaften Gerichten kombinieren und an einem lauen Sommerabend für Ihre Freunde kochen.

Feuchtigkeit überwachen

Es ist nicht immer einfach zu erkennen, wie genau sich die Sommerhitze auf Ihre Pflanzen auswirkt. Deshalb kann etwas technische Unterstützung nützlich sein. Systeme wie das GARDENA smart Sensor Control Set können den Feuchtigkeitsgehalt im Boden, die Temperatur und die Lichtintensität in Ihrem Garten messen.

Diese Informationen – die Sie über Ihre GARDENA smart App – erhalten, ermöglichen Ihnen, die Wasserversorgung Ihres Gartens auf die Bedürfnisse Ihrer Pflanzen abzustimmen. Das bedeutet, dass Sie sicherstellen können, dass Ihre Pflanzen trotz der Sommerhitze immer gut mit Wasser versorgt sind, selbst dann, wenn Sie sich irgendwo anders abkühlen!

Wenn die größte Sommerhitze kommt, brauchen Ihre Pflanzen alle Hilfe, die sie bekommen können. Doch mit einer klugen Kombination aus Bodenschutz, Schatten, hitzeverträglichen Pflanzen und Bewässerungskontrolle können Sie Ihren Garten für den Sommer fit machen und zuschauen, wie er gedeiht.