Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Saatgut ausbringen für eine reiche Ernte

Der richtige Zeitpunkt für die Aussaat ist kein Zufall.

Auf die Sonne warten

In der Regel ist das Aussäen bei konstant warmen Bodentemperaturen um 12 °C und mehr am erfolgreichsten, da Frost vielen jungen Aussaaten schadet. Vor dem Pflanzen unbedingt kontrollieren, wie frostfest der jeweilige Keimling ist. Der günstige Aussaatzeitraum steht auf der Saatgutverpackung, oder es hilft eine kurze Internetrecherche.

Spinat aussäen

Mit einer Gartenhacke eine nur wenige Zentimeter tiefe Furche ziehen und darin etwa alle 15 cm die Spinatsamen in 1-3 cm tief säen. Die Saat dünn mit Erde bedecken und locker andrücken. Besonders in der frühen Jahreszeit ist es ratsam, die Aussaat mit Vlies abzudecken, um sie vor der Witterung und Fressfeinden zu schützen. Nach etwa 10 Wochen ist der Spinat bereit zur Ernte.

Experten-Tipp

Den Spinat immer feucht halten. Fehlt es ihm an Wasser, wird Spinat eher bitter und fängt vorzeitig an zu blühen, um seine Samen zu verbreiten.

Kommentare