Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Rückenschonend im Garten arbeiten

Gerade Arbeiten wie das Einpflanzen von Blumen bedeuten häufiges Bücken, Knien und Aufstehen. Nicht immer wird dabei Acht auf die richtige Ausführung der Bewegungsabläufe gelegt und der Körper wird unnötig belastet.

Fehler vermeiden

Arbeiten am Boden sollten nicht mit gestreckten Beinen und vorgebeugtem Oberkörper, sondern am Boden gebückt ausgeführt werden. Mit Bodenbearbeitungsgeräten wie Rechen oder Hacke arbeitet man am rückenschonendsten in aufrechter Körperhaltung mit einem zur eigenen Körpergröße passendem Gerätestiel. Heben Sie Lasten nie aus dem Stand gebückt auf, sondern aus der Hocke heraus.

Die richtigen Geräte verwenden

Ergonomische Geräte wurden in Ihrer Handhabung und in ihrem Bedienkomfort optimiert, um bei der Arbeit mit ihnen den Körper zu entlasten und möglichst wenig zu ermüden. Gebogene Stiele, niedriges Gewicht und angepasste Griffe tragen dazu bei, aufrecht arbeiten zu können, Bewegungsabläufe zu optimieren und den Kraftaufwand so gering wie möglich zu halten.

Experten-Tipp

Ausreichend lange Bekleidung tragen: Bei schweißtreibender Arbeit den Rücken nicht der kalten Zugluft aussetzen – Rückenverspannungen bis hin zum Hexenschuss können die Folge sein.

Kommentare