Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Obst ohne Bücken vom Boden aufsammeln

Das Fallobst großer Obstbäume einzusammeln, gilt als unbequeme und anstrengende Arbeit. Das muss aber nicht sein. Hier erfahren Sie, wie es einfacher geht.

Fallobst nicht liegen lassen

Heruntergefallenes Obst auf Rasen und Beet sollte nach Möglichkeit zügig entfernt werden. Dies gilt besonders für faules, schimmelndes Obst. Pilzsporen und Bakterien könnten schnell auf der umliegenden Fläche ausbreiten, die Maden zu Vollinsekten weiterentwickeln und so die nächste Schädlingsgeneration sicherstellen. Doch auch gesundes Obst sollte aufgelesen werden, um es zu verwerten.

Rückenschonendes Sammeln

Wer Früchte per Hand aufliest, muss sich dazu bücken oder in die Knie gehen. Einfacher, sauberer und rückenschonender gelingt das Aufsammeln von Fallobst mit einem Rollsammler, mit dem Fallobst schnell und einfach im Stehen aufgesammelt werden kann.

Experten-Tipp

Zu entsorgendes Fallobst kann als ein Nährstofflieferant recycelt werden. Von Krankheiten oder Schädlingen befallenes Fallobst aber nicht auf den Kompost geben, sondern einen Spatenstich tief eingraben um zu vermeiden, dass sich die Erreger bzw. Schädlinge über den Kompost weiter im Garten ausbreiten.

Kommentare