Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Koniferen verpflanzen

Bereits ab Ende August können Sie Koniferen umpflanzen. Nadelgehölze, die nicht länger als etwa drei, vier Jahre an ihrem Platz stehen, können Sie dabei mit ausreichend großem Wurzelballen ausgraben und an den neuen Standort verpflanzen.

Bereits ab Ende August können Sie Koniferen umpflanzen. Nadelgehölze, die nicht länger als etwa drei, vier Jahre an ihrem Platz stehen, können Sie dabei mit ausreichend großem Wurzelballen ausgraben und an den neuen Standort verpflanzen.

Bereiten Sie die Pflanze bei warmer, trockener Witterung etwa vierzehn Tage vorher auf Ihre Umpflanzaktion vor: Geben Sie der Pflanze alle drei, vier Tage und je nach Größe zehn bis zwanzig Liter Gießwasser, damit sie sich für die Phase des Umsetzens zuvor noch mit Wasserreserven versorgen kann. Diese Maßnahme kommt auch Ihnen selbst zugute: Der wohl durchfeuchtete Boden lässt sich deutlich besser als ein trockener graben.

Steht die Konifere hingegen schon länger an ihrem Platz und soll dann noch von Ihnen umgepflanzt werden, müssen Sie sie zunächst dafür vorbereiten, indem Sie sie ausreichend viele neue Feinwurzeln bilden lassen, ohne die Ihre Umpflanzaktion ansonsten kaum gelingen wird.
Und das geht so: Legen Sie die Größe des später benötigten Wurzelballens fest. Sein Durchmesser beträgt etwa ein Viertel von dem der Konifere. Graben Sie die eine Hälfte des Wurzelballens ab Ende August mit einem Spaten frei. Unterstechen Sie dabei auch die Unterseite dieser Wurzelballenhälfte. Füllen Sie nun bis zur Erdoberfläche reichlich nassen Torf, nassen Torfersatzstoff bzw. eine Mischung davon mit Sand (Mischungsverhältnis 1:1) vor den späteren Wurzelballen und halten Sie dieses Füllmaterial fortan gleichmäßig feucht. Hierhinein wurzelt die Konifere in der folgenden Vegetationsperiode mit vielen neuen Feinwurzeln. Ende August des kommenden Jahres verfahren Sie mit dem zuvor verbliebenen Wurzelballen ebenso. Graben Sie diese nun frei und verleiten Sie sie mit Durchwurzelungssubstrat zum üppigen Wurzelaustrieb. Am Ende des zweiten Jahres ist die Konifere nun rund um den geplanten Wurzelballen mit reichlich neuen Feinwurzeln versehen – jetzt können Sie sie mit bester Aussicht auf Erfolg umpflanzen.

Tipp: So wie hier für Koniferen beschrieben, können Sie auch mit größeren Laubgehölzen verfahren, um sie sicherer umzupflanzen.

Kommentare