Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Keimlinge gießen

Haben Sie in Töpfen oder in einem Beet Gemüse oder Salat angesät? Und freuen Sie sich schon auf die leckere Ernte? Damit die Samen auskeimen und aus den Keimlingen gesunde und starke Pflanzen heranwachsen, ist es wichtig, diese regelmäßig zu gießen. Kaum zu glauben, aber auch das richtige Gießen bei jungen Pflanzen will gelernt sein.

Am Anfang, nach der Aussaat, ist es ganz wichtig, die Beete oder Töpfe immer feucht zu halten. Verwenden Sie zudem kein eiskaltes Wasser. Strecken die ersten jungen Keimlinge ihre Köpfe aus der Erde, sollten diese an der Basis leicht und dafür häufig gegossen werden. Am besten ist es, die Pflanzen abends zu bewässern, wenn die Verdunstung am geringsten ist.

Für das Gießen junger Keimlinge empfiehlt sich die Verwendung einer feinperligen Brause oder einer Gießkanne mit Brauseaufsatz. Vermeiden Sie einen harten Wasserstrahl, da dieser die zarten Pflanzen beschädigen kann. Grundsätzlich sollten Sie auch frisch eingesetzte Pflanzen niemals bei vollem Sonnenschein und immer mit einem weichen Wasserstrahl gießen.

Kommentare