Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Herbstlaub auf dem Rasen

Wenn die Bäume ihr farbenfrohes Herbstkleid verlieren und der Boden langsam von den bunten Blättern bedeckt wird, heißt es wieder: Ran an den Rechen! Denn das Laub sollte nicht auf dem Rasen liegen bleiben, da sonst Schimmelgefahr besteht.

Bevor viel Regen oder Schnee den Rasen belasten, muss die dicke Laubschicht vom Rasen entfernt sein, damit er nicht fault. Denn sonst fehlt dem Gras eine ausreichende Luftzufuhr und er kann faulen oder schimmeln. Zur Laubbeseitigung auf dem Rasen eignet sich neben dem klassischen Laubrechen auch der Rasenmäher, mit dem sich die Blätter im Fangkorb gut fangen lassen.

Gefallenes Laub sollte ebenfalls von weichen Trieben, Gräsern und Immergrünen entfernt werden, da auch diese Pflanzen durch das nasse Laub mit Fäulnis reagieren können.

Eine sinnvolle Möglichkeit für die Laubverwertung ist das Abdecken von leeren Beeten oder das Anlegen von Igelnestern in einer abgelegenen Gartenecke. Damit helfen Sie zugleich auch dem Tierschutz, denn in einigen europäischen Ländern steht der Igel bereits auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten. Und das liegt hauptsächlich daran, dass durch akribische Aufräumarbeiten im Garten leider alle Nist- und Unterschlupfgelegenheiten für Igel, aber auch für viele andere Nützlinge, beseitigt werden.

Kommentare