Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Grundausstattung Gartengeräte für den Blumengarten

Als Garten-Neuling startet man meist mit hand- bzw. muskelbetriebenen Gartengeräten wie Spaten, Unkrauthacke und einer Gartenschere. Hierbei muss noch nicht tief in die Tasche gegriffen werden. Es lohnt sich aber von Anfang an auf Qualität zu setzen und Discounter-Schnäppchen zu ignorieren: Billigangebote mit ihrer oftmals Billigqualität ziehen nicht selten schon bald erforderliche Neukäufe nach sich.

Welche und wie viele Gartengeräte Sie benötigen hängt davon ab, wie groß die zu bearbeitenden Gartenflächen sind, wie sie gestaltet bzw. bepflanzt sind. Gibt es z.B. große Flächen zu bearbeiten, machen kleine Handgeräte keinen Sinn. Hier müssen es Geräte (z.B. zur Bodenlockerung) mit langem, ergonomischem Stiel sein, damit Sie bequem und rückengerecht im Stehen arbeiten können. Sollten Sie hingegen Ihre Blumen ausschließlich in Minibeeten, Töpfen oder Blumenkästen pflanzen, reichen Handgeräte mit kurzem Stiel natürlich aus.

Diese sieben Gartenwerkzeug-Gruppen stehen Ihnen zur Verfügung

1. Geräte für grobe Boden- und Erdarbeiten
2. Geräte zur Bodenlockerung, Bodenpflege und Unkrautbekämpfung
3. Pflanzhilfen
4. Schnittwerkzeuge
6. Bewässerung
7. Ersatzteile und Zubehör wie z.B. Ersatzklingen, Gartenhandschuhe und Transportbehälter für Gartenabfälle

Welche Geräte gehören zur Grundausstattung im Blumengarten?

Wir möchten unseren Geldbeutel schonen und stellen eine exemplarische Erstausstattung im Gesamtwert von 200 EUR zusammen. Unser Blumenbeet hat eine Gesamtfläche von ca. vier Quadratmetern. Über das gesamte erste Gartenjahr gerechnet, geben wir somit monatlich 16,66 EUR (200 EUR/12 Monate) aus.

Boden- und Erdarbeiten
1x Terraline Spatengabel (39,99 EUR*)

Bodenlockerung, Bodenpflege und Unkrautbekämpfung
1x combisystem-Stiel, 130 cm (10,99 EUR*)
1x combisystem-Grubber, (9,99 EUR*)
1x combisystem-Kleinrechen, 8 Zinken (8,99 EUR*)
1x combisystem-Unkrauthacke, 14 cm breit (13,49 EUR*)

Pflanzhilfen
1x Pflanzkelle (3,99 EUR*)
1x Unkrautstecher (10,49 EUR*)
1x Blumenzwiebelpflanzer (11,49 EUR*)

Schnittwerkzeug
1x Comfort Gartenschere (41,99 EUR*)

Bewässerung
1x Sprialschlauch-Set (10 m Spiralschlauch mit Armaturen und Impuls-Brause.) (43,99 EUR*)
 
Zubehör
1 Paar Gartenhandschuhe, (4,99 EUR*)
(*Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt)

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

1. Gerätestiele sollten auswechselbar sein. Es ist nämlich ärgerlich, wenn im Bedarfsfall nicht nur der zu ersetzende Part, sondern gleich das ganze Gerät ersetzt werden muss. Esche ist ein sehr stabiles und hartes Holz, das sich sehr gut für Holzstiele eignet und das zugleich griffig in der Hand liegt. Sollten Sie eher auf leichte Gerätestiele Wert legen, eignen sich - gerade bei Geräten die mit Ziehbewegungen bedient werden (wie Harken, Hacken) - auch Aluminiumstiele. Achten Sie darauf, dass Sie entsprechend Ihrer Körpergröße die richtige Stiellänge wählen. Und achten Sie beim Thema Nachhaltigkeit auf das FSC-Zeichen, welches Holz aus nachhaltig ausgeübter Forstwirtschaft gewährleistet. 

2. Gute Verarbeitung zahlt sich aus. Gartengeräte sind ständig Feuchtigkeit, intensiver Beanspruchung und nicht selten auch Stürzen ausgesetzt. Das Grundmaterial muss daher solide verarbeitet, hart und rostfrei sein.
GARDENA bietet auf alle combisystem-Stiele und -Geräte 25 Jahre Garantie. Seit dem 01.01.2015 gewährt GARDENA auch auf alle Terraline™-Produkte 25 Jahre Garantie. Ein Qualitätsversprechen, das lange währt. 

3. Achten Sie auf Qualität und investieren Sie besser in ein langlebiges Gartengerät. Vergleichen Sie nebst Garantielängen auch, ob Sicherheitssiegel für das Gerät vorhanden und ob Ersatzteile zu erhalten sind.

Kommentare