Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Der eigene Kräutertee leicht gemacht

In den kalten Wintermonaten ist ein heißer Tee ein wunderbares Mittel, um sich von innen wieder aufzuwärmen. Ein selbstgemachter Tee aus getrockneten Kräutern ist eine wunderbare Abwechslung zum Kaffee oder anderen Heißgetränken.

Natürlich gibt es im Handel eine große Auswahl an verschiedenen Kräutertees. Es ist aber gar nicht notwendig, hierfür Geld auszugeben. Kräutertee kann man ganz leicht selbst machen. Vorausgesetzt, Sie haben im September Ihre Kräuter geerntet und konserviert. Diese können Sie nun benutzen, um sich einen Tee selbst zusammen zu stellen. Wenn Sie keine Kräuter eingelagert haben, so können Sie diese selbstverständlich auch in getrockneter Form kaufen.

Für die Zubereitung von Tee muss man kein besonderes Wissen haben. Neben den getrockneten Kräutern empfiehlt sich ein Blick in den Gewürzschrank. So lässt sich zum Beispiel Kümmel gut zu einem Salbeitee hinzufügen. Für Salbeitee benötigt man eine gewisse Menge getrockneter Salbeizweige. Ähnliches gilt für Kamillentee. Hier werden die Blüten der echten Kamille verwendet, die dann als Basis für den Tee dienen. Lindenblütentee ist beispielsweise ein beliebter Kräutertee, der gegen Erkältungen zu empfehlen ist.

Generell wird Kräutertee mit kochendem Wasser aufgegossen. Die Ziehzeit beträgt meist 8 bis 10 Minuten. Danach können Sie Ihren Kräutertee abgießen und genießen.

Kommentare