Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Anzuchttöpfe aus Zeitungspapier

Anzuchttöpfe aus Zeitungspapier selbst herzustellen ist relativ einfach und eine gute Alternative zu gekauften Pflanztöpfen. Das spart Geld und ist eine gute Gelegenheit altes Zeitungspapier oder alte Werbebriefe weiter zu verwenden. Auch Kinder finden sicherlich Gefallen an der Bastelei.

Nachdem die Töpfe gefaltet sind, werden sie mit Anzuchterde befüllt und die pikierten jungen Pflänzchen darin platziert.
Stellen Sie die Töpfe, dicht aneinander gereiht, in eine flache Schale (z.B. alte Auflaufform). So bleiben die Töpfchen auch von unten feucht, wenn sie gegossen wurden.
Der Vorteil solcher Anzuchttöpfe aus Papier besteht darin, dass Wurzeln durch das Papier dringen können und samt dem Papier ausgepflanzt werden können.

Tipps:
1. Sollte ein Anzuchttopf in Kombination mit Erde und Wasser mit der Zeit zu instabil werden, setzen Sie ihn in einen neuen, etwas größeren Papiertopf. Evtl. sollten Sie dieses Mal auch zwei bis drei Schichten Zeitungspapier als Ausgangsmaterial verwenden.
2. Entfernen Sie bei der Auspflanzung den Boden des Papiertöpfchens, sofern dieser noch nicht von den Wurzeln durchbrochen wurde.

Was wir benötigen: Zeitungspapier oder Umweltpapier DIN A4

Faltanleitung für Anzuchttöpfe aus Papier:



Schritt 1: Das DIN A4 Papier in der Mitte falten und dann nochmals mittig falten.



Schritt 2: Das Blatt einmal wieder aufklappen und mit der geschlossenen Seite unten ablegen. (Das Blatt sollte nun die Größe eines DIN A5 Papiers haben)



Schritt 3: Die untere linke Ecke des Papiers aufdrücken und auf die Mitte des Blattes Falten. Es bildet sich ein Dreieck, dessen Mitte genau auf der Mittellinie des Blattes liegen soll.



Schritt 4: Die neue obere rechte Ecke auf die obere linke Ecke falten.
(Das Dreieck wird wird sozusagen in der Mitte zugeklappt)



Schritt 5: Die untere rechte Ecke auch aufdrücken und auf die Mittellinie falten. (s.Bild)
Danach die neue obere linke Ecke auf die obere rechte Ecke falten wie in Schritt 4.



Schritt 6: Beide Außenkanten auf die Mittellinie um falten.



Schritt 7: Die neue Außenkante nochmals auf die Mittellinie um falten.
Schritt 8: Schritt 6 & 7auf der Rückseite wiederholen.



Schritt 9: Die geschlossene Seite als Boden leicht Platt drücken und Topf auseinander drücken.



Schritt 10: Die gefalteten Ränder nach innen einklappen und fertig!

Kommentare