Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Amaryllis - die blühende Weihnachtspracht

Die Amaryllis stammt ursprünglich aus Südafrika und zeichnet sich durch ihre außergewöhnliche Blütezeit während der Weihnachtszeit aus. Damit Ihnen Ihre Amaryllis auch weiterhin Freude bereitet, liefern wir Ihnen eine kleine Hilfestellung in Bezug auf die richtige Pflege einer solchen Amaryllis.

Standort und Pflege

Besonders wichtig ist es, die Amaryllis unmittelbar vor ihrer Blütezeit richtig zu pflegen. Die subtropische Zwiebelpflanze steht ungern in einem zu warmen Raum. Diese Pflanze benötigt eine Raumtemperatur zwischen 18 und 20 Grad. Außerdem bevorzugt die Amaryllis ein helles Plätzchen auf der Fensterbank. Eine wichtige Rolle bei der Pflege der Amaryllis spielt ebenfalls das regelmäßige Gießen. Hier gilt: in Maßen statt in Massen, da die Zwiebel sonst faulen könnte. 

In der Regel können wir uns zirka 14 Tage an der Blütenpracht der Amaryllis erfreuen.

Pflege über's Jahr

Um längerfristig etwas von Ihrer Pflanze zu haben, können Sie bereits nach dem Blütenfall damit beginnen, die Amaryllis für das nächste Jahr vorzubereiten. Der Blütenstiel wird jetzt abgeschnitten, die Knolle dem Topf entnommen und in einen Topf mit frischer Blumenerde gesetzt. 

Ab Mai befindet sich die Amaryllis in ihrer Wachstumsphase. In dieser Zeit sollten Sie darauf achten, dass Sie sich für die Pflanze einen warmen und hellen Platz aussuchen. Ein Platz im Garten oder auf der Terrasse eignet sich für die Amaryllis hervorragend zum Sonne tanken. 

Die Wachstumsphase endet im September und die Ruhephase beginnt. Von nun an bieten Sie ihrer Amaryllis einen kühlen und dunkleren Standort, ein Kellerraum ist dafür sehr geeignet. Stellen Sie das Gießen der Pflanze jetzt bis zum Antreiben ein. 

Ab Dezember können Sie die Amaryllis wie gewohnt an ihren Platz auf der Fensterbank stellen. Beginnen Sie nun wieder das Gießen, zunächst sachte. Nach ein paar Wochen können Sie dann wieder als einen farbenfrohen Blickfang genießen.

Hinweis: So schön die Amaryllis auch ist, bedenken Sie bitte immer, dass diese giftig ist und außerhalb der Reichweite von Kindern platziert werden sollte.

Quelle Foto: © Konstantin Sidorov - Fotolia.com

Kommentare