Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Überwinterung von Tigerlilien

Frage von: Ruth F.

Ich habe im Frühjahr Tigerlilien gesät, die einwandfrei gewachsen sind. Drei davon haben sogar wunderschön geblüht. Wie bringe ich diese aber durch den Winter? Vielen Dank für Ihre Antwort.

GARDENA Gartenexperte:

Engelbert Kötter

Engelbert Kötter

GARDENA Gartenexperte

Der GARDENA Gartenexperte

Die Tigridia pavonia ist ein Knollengewächs aus Mittelamerika und in den meisten europäischen Regionen nicht winterfest. Nehmen Sie sie lieber vor dem ersten Frost aus dem Boden und warten Sie, bis sich das Blattwerk zurückgebildet hat. Reinigen Sie die Knolle wie Sie es von den Dahlien oder der Canna indica bzw. im Sommer blühenden Zwiebelblumen gewohnt sind. Bewahren Sie die Knolle zum Überwintern frostgeschützt an einem dunklen und trockenen Ort bei ca. 8°C auf. Wenn Sie die Tigerlilien in einem Topf aufbewahren, können Sie sie trockenhalten, sodass sie sich zurückbilden können. Bewahren Sie sie dann zum Überwintern außerhalb des Topfes auf, wie oben beschrieben. Anfang März können Sie sie dann wieder umtopfen. Beginnen Sie mit der Bewässerung, und stellen Sie sie an einen hellen Ort, an dem höhere Temperaturen vorherrschen. Mitte Mai können Sie die Pflanzen dann ins Freie setzen. Vergessen Sie dabei aber nicht, gemächlich vorzugehen, sodass sich die Pflanzen an ihre Umgebung an der frischen Luft gewöhnen können.

Kommentare