Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Risse in der Rinde von Apfelbäumen

Frage von: Ludwig K.

Sehr geehrter Herr Kötter, mein Nachbar gegenüber zeigte mit heute Risse in der Rinde seiner Apfelbäume. Ich hatte ihm gesagt, das wusste ich von früher zu Hause, dass das von frostigen Nächten und tagsüber Erwärmung mit Sonnenschein etc. käme. Ich habe ihm empfohlen die Stämme mit einer etwas dickeren Kalkbrühe zu streichen und tagsüber bei Sonnenschein ein Brett an die Stämme zu lehnen. Habe ich das richtig empfohlen? Vielleicht können Sie mir dazu ein paar Zeilen schreiben, die ich dann meinem Nachbarn übergeben kann. Vielleicht oder mit Sicherheit haben Sie als Profi ja noch einige Ratschläge mehr. Ich freue mich auf Ihre Info.

GARDENA Gartenexperte:

Engelbert Kötter

Engelbert Kötter

GARDENA Gartenexperte

Der GARDENA Gartenexperte

Ihre Begründung gegenüber Ihrem Nachbarn war richtig, lieber Herr K. und auch Ihre empfohlenen Vorbeugungsmaßnahmen waren es. Allerdings sind das Prophylaxen dort, wo das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen ist. Empfehlen Sie ihm jetzt, da bereits Frostrisse an den Apfelbäumen aufgetreten sind, zusätzlich die Wundenpflege: Mit einem scharfen Gartenmesser die ausgefransten Wundränder glatt nachschneiden, um das tote Borkengewebe zu entfernen. Dann tut sich die unter der Borke liegende Rinde leichter, die Wunde im Laufe der Jahre wieder zu überwallen. 

In Vorbereitung des kommenden Winters kann dann die saubere Wunde durchaus wieder mit Kalk überstrichen werden. Und denken Sie daran: Vom Kalkanstrich kann über den reinen Stamm hinaus der Astansatz ruhig mit erfasst werden - auch da können u. U. Frostrisse auftreten. Ein passendes Präparat für diese Arbeiten finden Sie hier: http://www.neudorff.de/produkte

Kommentare