Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Pilze im Rasen

Frage von: Ilona M.

Sehr geehrter Herr Kötter, bei uns im Garten wachsen Pilze und das immer an der gleichen Stelle. Die Pilze sehen wie die Champignons aus. Stellenweise finden wir auch braune Flecken. Könnten Sie mir bitte einen Rat geben, wie ich die Pilze vernichten könnte? Wenn ich die Pilze berühre, fliegen die Sporen und die weitere Vermehrung ist gesichert. Es würde mich sehr freuen wenn Sie mir helfen würden.

GARDENA Gartenexperte:

Engelbert Kötter

Engelbert Kötter

GARDENA Gartenexperte

Der GARDENA Gartenexperte

Es wäre hilfreich den Pilz exakt zu bestimmen, um eine punktgenaue Aussage über seine spezifische Lebensweise treffen zu können. Generell aber, liebe Frau M., weist das Erscheinen der Ständerpilze darauf hin, dass hier im Boden viel organische Masse unterwegs ist, die der Pilz "abarbeitet". Sobald die weg ist, sollte sich das Problem beruhigen bzw. ganz ausbleiben. Den Sporenflug unterbinden Sie, indem Sie die Ständerpilze bereits in einem frühen Entwicklungsstadium vernichten. Dies sollten Sie unbedingt in Angriff nehmen und zwar bevor sich die Hüte öffnen und es zur Sporenreife kommt. Zudem sind Pilze generell an einen sauren Boden gebunden. Wenn Sie die betreffende Bodenstelle stark aufkalken, z.B. mit 100 bis 200 Gramm pro Quadratmeter Düngekalk, dürfte das dazu beitragen, dass er hier weniger gut bis gar nicht mehr gedeihen kann.

Kommentare