Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Hortensien zurückschneiden

Frage von: Frau W.

Wann und wie muss ich Hortensien zurückschneiden? Vielen Dank für Ihre Antwort.

GARDENA Gartenexperte:

Engelbert Kötter

Engelbert Kötter

GARDENA Gartenexperte

Der GARDENA Gartenexperte

Im Herbst entfernen Sie lediglich die verwelkten Blüten. Es kommt ganz auf die Sorte an, was Sie im Frühling tun müssen. Es gibt verschiedene Sorten wie Hydrangea macrophylla, Hydrangea petiolaris, Hydrangea paniculata, Hydrangea aspera, Hydrangea arborescens oder Hydrangea serrata.

Hydrangea macrophylla: Diese werden im Frühling bei Bedarf lediglich zurückgeschnitten. Normalerweise werden sie nicht im Winter zurückgeschnitten, da sie bereits die Knospen für das kommende Jahr ausgebildet haben. Vergewissern Sie sich beim Zuschnitt im Frühling, dass Sie lediglich die verwelkten Blüten bis zur schlummernden Knospe zurückschneiden.

Hydrangea petiolaris: Dünnen Sie im Frühling bei Bedarf lediglich die Äste aus.

Hydrangea paniculata: Diese blüht an Ästen, die seit mindestens einem Jahr wachsen. Sie können sie also im Frühling bis auf 15 cm über dem Boden zurückschneiden. Dünnen Sie sie aus, wenn Sie einen größeren Strauch haben, und schneiden Sie sie im Frühling auf 3 bis 5 Knospen zurück.

Hydrangea arborescens: Ähnlich wie bei der Hydrangea paniculata, jedoch weniger stark zurückschneiden.

Hydrangea serrata und Hydrangea aspera: Diese müssen Sie nicht zuschneiden. Dünnen Sie sie lediglich aus und entfernen Sie die alten Blüten (ähnlich wie bei Hydrangea macrophylla).

Kommentare