Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Hortensie: vertrocknete Blätter und Blüten

Frage von: Antje G.

Frage von Antje G.: Lieber Gartenexperte, meine Hortensie sieht leider gar nicht mehr gut aus, die Blüten sind zusammengeschrumpft und haben sich nicht entfaltet. Die Blätter geben ein unschönes Bild. Was kann die Ursache sein und was kann ich dagegen tun?

GARDENA Gartenexperte:

Engelbert Kötter

Engelbert Kötter

GARDENA Gartenexperte

Der GARDENA Gartenexperte

Das Schadbild verweist auf zweierlei, liebe Frau G., nämlich dass sie einerseits Mehltau hat und dass andererseits im Bereich der Wurzeln Ihrer Hortensie irgendetwas nicht stimmt. Was den Mehltau betrifft, gilt auch für Sie sinngemäß das, was ich Frau F. in der Juli-Ausgabe des GARDENA Newsletters zu ihrem Hortensienproblem geraten habe. Den Link dazu, finden sie hier: http://www.gardena.com/de/gartenmagazin/gartenexperte/mehltau-an-hortensien/

Was den Blattspitzenschaden betrifft, so deutet das Bild auf zeitweise Übernässung der Pflanze, wahlweise oder kombiniert mit zeitweiliger Überdüngung. Bitte prüfen Sie dazu ebenfalls die oben genannten Pflegebedingungen. Wenn ich es recht erkenne, steht die Hortensie in einem Lechuza CUBE Cottage 50. Prüfen Sie an dessen Boden, dass der Abfluss für Überschusswasser aktiviert ist. Am Boden des Gefäßes können Sie nämlich mithilfe einer Münze oder eines Schraubendrehers das orangefarbene Ventil öffnen, damit Überschusswasser (z. B. zu viel Gieß- oder Regenwasser) abfließen kann. Das funktioniert aber nur, wenn Sie auch an der Unterseite des Pflanzeinsatzes das Ventil des darin befindlichen Überlaufrohrs geöffnet haben.

Kommentare