Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies

Gelbe Flecken im Rasen

Frage von: Christian H.

Guten Tag! Wir haben im Rasen jedes Jahr immer einige ca. 10-20 cm große strohgelbe Flecken, wie Nester. Wir bekommen sie aber nicht weg. Was können wir spritzen, oder sonst tun?

GARDENA Gartenexperte:

Engelbert Kötter

Engelbert Kötter

GARDENA Gartenexperte

Der GARDENA Gartenexperte:

Da ist zunächst einmal Ursachenforschung angesagt, lieber Herr H.: Ist es ein "mechanischer Schaden", oder eine Pilzerkrankung? Und: zu welcher Jahreszeit tauchen die Flecken wie lange auf?
Mechanisch bedeutet hier, dass solch gelbe Flecken beispielsweise im Frühjahr auftreten, wenn der Rasen in überschneitem Zustand oder bei strengerem Frost betreten wurde. Dann sterben solche Gräser oft ab und hinterlassen gelbe Flecken oder gar Fußstapfen, die sich aber nach dem Vertikutieren im Frühjahr schnell verwachsen. Ebenso tauchen solche Flecken bei örtlichen Überdüngungen auf, was auch das Urinieren von Tieren auf dem Rasen als Ursache haben kann. 

Pilzliche Rasenerkrankungen sorgen ebenfalls für "gelbe Flecken", speziell die so genannte "Dollarfleckenkrankheit". Die Krankheit taucht bevorzugt während des Wechselspiels von hohen Tagestemperaturen und nächtlichem Tau auf, in Zeiten von Trockenheit, bzw. auf trockenen Böden. Googeln Sie dazu mal Bilder, ob es die bei Ihnen ist, die den Schaden verursacht. Falls ja, entfernen Sie durch Vertikutieren den Rasenfilz und sorgen Sie für gleichmäßige, ausreichende Rasendüngung und Bewässerung. Um besagten tau bzw. nächtliche Feuchtigkeit zu verhindern, Bewässern Sie morgens, bzw. tagsüber, aber nicht am Abend! 

Sollte die hier angesprochenen Punkte, die häufig schon zur Lösung des Problems führen bei Ihnen nicht zutreffen, rate ich zu einer Inaugenscheinnahme vor Ort, durch einen im Rasenbau erfahrenen örtlichen Garten- und Landschaftsgärtner. Möglicherweise ist es dann nämlich angeraten, durch gezielte Bodenanalysen den Dingen weiter auf den Grund zu gehen oder aber einen eventuellen Pilzbefall konkret zu bestimmen und ihn fungizid zu behandeln.

Kommentare