Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen. Hinweise zum Einsatz von Cookies
17.07. 2013

Großes Medienecho auf Deutschlands entspanntesten Ferienjob. Leo ist derzeit in aller Munde - und das nicht nur in Hamburg.

Kaum hat Leo, 21-jähriger Student aus Friedrichshafen, seinen Job als Rasenwächter angetreten, wollen alle Medien über ihn berichten.

Schon an seinem ersten Arbeitstag bekam Leo Besuch von der BILD-Zeitung, die dann am Dienstag über ihn berichtet hat - deutschlandweit und extragroß in der Hamburger Regionalausgabe. Und obwohl er normalerweise erst um 11 Uhr zu seinem Dienst antritt, musste er an diesem Morgen doch mal früh raus. Radio Energy hatte ihn nämlich in die Morningshow eingeladen. Dort musste er dann sogar ein Stück Kunstrasen gegen die Moderatorin verteidigen, was ihm natürlich mit Bravour gelungen ist. Später dann noch ein Telefoninterview mit Radio Regenbogen und ein Pressetermin mit verschiedenen Journalisten an seinem Arbeitsplatz auf der Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg. So langsam kommt Leo in Übung.

Und am heutigen Mittwoch ging es gleich so weiter. Ein Kamerateam von RTL aktuell hat sich angesagt. Der Beitrag soll in der heutigen Ausgabe um 18.45 Uhr ausgestrahlt werden. Außerdem war noch ein Fotograf der Deutschen Presseagentur (dpa) vor Ort.

Viel Medienrummel also - und alle lieben Leo. Wer ihn jetzt noch nicht kennt, hat wirklich nicht mitbekommen, was das das angesagteste Sommerthema ist.

Was er sonst so erlebt, darüber hält Leo uns selbst auf Facebook und Twitter ständig auf dem Laufenden. Einfach mal liken und folgen.