Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies
22.02. 2013

Maßnahmen für ein sattes Grün

Ein dichter Rasen mit sattem Grün im Garten ist kein Zufall und erfordert viel Arbeit: Angefangen bei der Auswahl der Rasenart, über das Anlegen bis hin zur regelmäßigen Pflege. Kein Wunder also, dass sich der Gardena Mähroboter sehr großer Beliebtheit erfreut – garantiert sein Einsatz doch einen perfekten Rasen wie von selbst. Zu individuell programmierten Tages- und Wochenzeiten mäht er bei Sonnenschein und bei Regen völlig selbstständig den Rasen – mit einem perfekten Ergebnis. Dabei geht der Rasenhelfer nach einem speziell entwickelten Bewegungsmuster beständig und gleichmäßig vor, ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen

Wenn die Akkuleistung abnimmt, fährt der Mähroboter automatisch in die La-destation, um seine Arbeit im Anschluss mit aufgeladener Batterie unbeirrt fort-zusetzen. Auch vom Geräuschpegel ist der Gardena Mähroboter kaum wahrzu-nehmen, sodass er weder seinen Eigentümer noch die nahegelegene Nachbar-schaft durch Motorengeräusche stört. Für den cleveren Gärtner heißt es: Zu-rücklehnen, mähen lassen und den Garten in Ruhe genießen.

Zufriedene Kunden sind der beste Beweis: 97 Prozent der Besitzer eines Gar-dena Mähroboters würden ihn weiterempfehlen.* Und das Magazin „Mein schö-ner Garten“ hat den Mähroboter gar zum Gartenprodukt des Jahres 2012 er-nannt. 

Perfekte Pflege auch für komplexe Rasenflächen 

Je größer die Rasenfläche, desto größer auch der Pflegeaufwand. Besitzer von größeren Rasenflächen können sich nun auch auf mehr Erholung im Garten freuen. Nachdem in der letzten Gartensaison der Gardena Mähroboter R40Li für Rasenflächen von bis zu 400 Quadratmetern eingeführt wurde, bekommt das Einsteigermodell nun einen „großen Bruder“. Das neue Modell R70Li ist effizient und pflegt Rasenflächen von bis zu 700 Quadratmetern. 

Kaum ein Garten ist so geschnitten, dass einfach nur eine rechteckige Fläche gemäht werden muss. Mit dem Gardena Mähroboter R70Li sind selbst komple-xe Rasenflächen immer tipptopp gepflegt. Mit der Fernstart-Funktion kann ge-steuert werden, wo der Mäh-Startpunkt für den Mähroboter liegt und wie intensiv bestimmte Rasenabschnitte bearbeitet werden sollen. Das ist insbesondere dann praktisch, wenn gewisse Bereiche im Garten nur durch enge Passagen erreichbar sind und gezielt angesteuert werden sollen. Steigungen von bis zu 25 Prozent sind für den Gardena Mähroboter auch kein Problem. 

Natürlich gedüngt und schon klappt es mit dem Rasen 

Eines der Geheimnisse eines perfekten grünen Teppichs: Auch Rasen braucht regelmäßiges Düngen für ein gesundes, sattes Grün. Beim Gardena Mähroboter wird das Schnittgut als feiner Mulch hinterlassen, der optisch nicht wahr-nehmbar ist und zusätzlich den Rasen auf natürliche Art und Weise düngt. Für diese fortwährende Extra-Portion Dünger bedankt sich der Rasen mit einem dichten und schönen Grasteppich. 

Kühles Nass für das Gras 

Ein saftig grüner Rasen benötigt nicht nur einen sorgfältigen Schnitt, sondern auch eine regelmäßige Bewässerung. Das ist insbesondere bei steigenden Temperaturen wichtig. Mit der Gardena Comfort Multifunktions-Brause kann jede Rasenfläche bedarfsgerecht mit Wasser versorgt werden. Für alle, die den Gartenschlauch nach dem Gießen komfortabel verstauen möchten, bietet Gar-dena eine einfache Lösung: Die motorbetriebene Gardena Comfort-Wandschlauchbox 35 roll-up automatic Li für größere Gärten wickelt den Schlauch vollautomatisch auf. Per Tastendruck wird der Schlauch dank eines leistungsstarken Lithium-Ionen Accus mühelos und ohne Kurbeln aufgerollt.
Wer es lieber unterirdisch mag, kann das Gardena Tropfrohr aus dem Gardena Micro-Drip-System installieren. Der unsichtbare Helfer wird unter der Erdober-fläche verlegt und transportiert das Wasser Tropfen für Tropfen gezielt dorthin, wo es benötigt wird – und das ganz ohne Verdunstung. 

Auch Rasen liebt Sonne 

Rasen lässt sich gerne von der Sonne küssen. Je mehr Sonne desto besser. An schattigen Stellen bilden sich schneller braune Flecken, Moos und Unkraut auf der Rasenfläche. Wer also Wert auf einen schönen Grasteppich legt, sollte schattigen Plätzen ganz besondere Aufmerksamkeit schenken.

*Ergebnis einer Kundenbefragung unter 782 Gardena Mähroboter R40Li Besitzern.

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen