Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen. Cookies
04.06. 2012

Mit den richtigen Geräten von Gardena profitieren Körper und Garten. Was gibt es Schöneres, als an einem heißen Sommertag im Garten zu entspannen? Doch eine blühende Sommeroase benötigt zuerst viel Pflege. Der positive Nebeneffekt: Auch der Körper wird getrimmt und Badehose und Bikini müssen nicht länger versteckt werden. Immer mehr Menschen entdecken im Sommer den Garten als persönlichen Outdoor-Kraftraum. Damit auf die Freiluftübungen kein Muskelkater oder Verspannungen folgen, bietet Gardena eine Vielzahl an ergonomischen Gartenwerkzeugen an.

Fit mit Gartenarbeit

Laut Befragungen des Instituts für Demoskopie Allensbach halten sich die Hälfte (51 Prozent) aller Männer mit Gartenarbeit fit. Aber auch die Frauen fackeln nicht lange und greifen zum Spaten. Wie gut, dass Gardena bei dem neuen Terraline Spaten-Sortiment an alle gedacht hat. Sie greift zum leichteren und etwas kürzeren Terraline Damen-Spaten und er bevorzugt die Spatengabel. Alle Spaten und Schaufeln schonen die Gelenke durch eine Softec-Stoßdämpfung. Der große Trittschutz sorgt dafür, dass die aufgewendete Kraft ohne große Verluste auch wirklich im Boden landet. Mit dem extra breiten Zweihand-Griff mit Weichkunststoff lässt es sich leicht zupacken.

Aller Anfang ist schwer

Mit dem praktischen Gardena combisystem geht es weiter im Übungsprogramm: Beete lockern mit der Blumenkralle oder auf dem Balkon neue dreifarbig-blühende Hängepetunien einpflanzen – dank immer neuer Farben und Pflanzentrends kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Und die Bewegung an der frischen Luft sorgt zusätzlich für gute Sommerlaune. Leider müssen auch die unbeliebteren Gartenarbeiten wie das Säubern und Unkrautjäten erledigt werden. Einen Trost gibt es dennoch: Dank dem Gardena Unkrautstecher
ist das jetzt bequem im Stehen möglich und die Rückenschmerzen am nächsten Tag gehören der Vergangenheit an.

Bäume und Sträucher sind die Kür

Sind Boden und Beete bearbeitet, zieht es den Gärtner zu Höherem: Baum und Strauchpflege sind an der Reihe. Technikbegeisterte sorgen für den Grobschnitt mit der Elektro-Heckenschere ErgoCut 48. Für die sanfte Nachbearbeitung und Gestaltung empfiehlt sich die Gardena Accu-Strauchschere ComfortCut 30. Stört ein starker Ast am Apfelbaum, ist die Gardena Comfort Ratschen-Astschere SmartCut die Lösung. Dank des vierstufigen Ratschenmechanismus genügt schon ein kleiner Kraftaufwand und der Ast lässt sich mühelos durchtrennen. Und nach getaner Arbeit? Da wird der schöne Garten mit einem Glas Wein auf der Terrasse genossen. Was für ein herrlicher Sommer!

Holen Sie sich inspirierende Gartentipps. Newsletter bestellen